Link verschicken   Drucken
 

„Zuhause in Rheinböllen“ Bürgerworkshop am 20. Juli

22.07.2016

In den kommenden Jahrzehnten wird sich auch in Rheinland-Pfalz die Altersstruktur der Bevölkerung verändern. Die Zahl der jüngeren Menschen wird abnehmen, die der älteren Menschen wird stetig ansteigen. Um dieser Entwicklung Rechnung zu tragen hatten die Stadt Rheinböllen, die Mitglieder der Steuerungsgruppe und die Franziskanerbrüder vom Heiligen Kreuz am 20. Juli zum Bürgerworkshop ins Rathaus in der Marktstr. 13 alle interessierten Bürgerinnen und Bürger eingeladen. Dem Aufruf sind 22 Personen gefolgt und es wurde sehr lebhaft diskutiert. Alle Generationen waren vertreten, die kleinste Teilnehmerin war 9 Monate alt und die älteste zählte 77 Jahre.

Im dem Workshop zum Thema „Zuhause in Rheinböllen“, den demografischen Wandel gemeinsam gestalten – zu Hause bleiben so lange ich will“  wurden unterschiedliche Defizite in der Versorgungsstruktur in Rheinböllen erarbeitet, Visionen erläutert und konkrete erste Maßnahmen beschrieben, die umgesetzt werden sollen. Die Teilnehmer konnten die erarbeiteten Ergebnisse priorisieren und so eine Rangliste zur Umsetzung erstellen. Die Themen „Begegnung schaffen“ und „Barrierefreiheit“ werden nun mit engagierten Bürgerinnen und Bürgern umgesetzt.

Zu dem Themenkomplex „Begegnung schaffen“ waren Beispiele genannt worden wie Mehrgenerationenwohnen mit Begegnungsmöglichkeiten, „After Work mit Jung und Alt“ oder auch gemeinsame Veranstaltungen zur Integrationsförderung in Rheinböllen. Die entstandene Arbeitsgruppe wird sich Anfang August erneut treffen, um weitere Planungen vorzunehmen.

Unter dem Titel „Barrierefreiheit“ wurden beispielsweise fehlende Sitzbänke im Ortskern von Rheinböllen oder auch das Thema barrierefreier Wohnraum festgehalten. Auch hier bildete sich eine Arbeitsgruppe, die sich ebenfalls Anfang August treffen wird, um Planungen zur Umsetzung der Bausteine zu verwirklichen.

Der Bürgerworkshop ist Teil der Sozialraumanalyse, die die Franziskanerbrüder vom Heiligen Kreuz und die Stadt Rheinböllen seit April dieses Jahres durchführen. Die Ergebnisse des Bürgerworkshops fließen in die Sozialraumanalyse ein. Das fertiggestellte Dokument wird voraussichtlich ab September auf der Homepage der Stadt Rheinböllen einzusehen sein.

 

Informationen auch unter:

Stadtverwaltung Rheinböllen, Bernadette Oberthür, Bürgermeisterin, Tel. (06764) 908610.

Liane Jung, Gesamtleitung Stadtteilkoordination, Tel. (0671) 20272204,
Mail:Wliane.jung@franziskanerbrueder.org

Besuchen Sie uns auf unserer Homepage: www.zuhause-im-stadtteil.de

 

 

 

 

 

 

 

Foto: Teilnehmer der Steuerungsgruppe(v.l.) Bruder Johannes Maria Krüger, Martina Plenz Günster, Liane Jung, Gaby Hower, Marlies Härtl, Bernadette Oberthür, Volker Stüber, Matthias Brünett Es fehlen: K. Tillewein, R. Eich, I. Ochs und K. Jakobs