Apell zum Wassersparen

Wassertropfen

Wasser ist unser wichtigstes Lebensmittel;
Wir bitten Sie um sparsamen Umgang mit unserem Trinkwasser.

Infolge der langanhaltenden Trockenheit sind die Pegel der Trinkwasserbrunnen in der Verbandsgemeinde Simmern-Rheinböllen niedriger als in den Vorjahren. Die Niederschläge in den Wintermonaten haben dieses Jahr nicht zu der erhofften Erholung der Pegel geführt.

Aufgrund der veränderten klimatischen Bedingungen muss leider auch weiterhin mit niedrigen Grundwasserständen gerechnet werden. Zusätzlich stieg in den beiden vergangenen Jahren der Wasserverbrauch um bis zu 50 Prozent über den Normalverbrauch, was die Wasserknappheit noch weiter verschärft hat.

Daher bitten wir Sie bereits jetzt, mit Trinkwasser sorgsam, sparsam und bewusst umzugehen. Dazu gehört unter anderem, auf die Befüllung von Schwimmbecken zu verzichten und das Autowaschen zu Hause zu vermeiden. Außerdem sollten Hof- und Gartenflächen nicht mit dem wertvollen Trinkwasser abgespritzt werden. Für Garten- und Grünflächen bietet sich die Nutzung von Regenwasser statt Trinkwasser an, Nutzgärten haben bei der notwendigen Bewässerung Vorrang.

Sollte sich das Verbrauchsverhalten nicht ändern und es zu einer ähnlichen Trockenheit wie in den beiden vergangenen Jahren kommen, kann nicht ausgeschlossen werden, dass zur Sicherstellung der Grundversorgung auch in diesem Jahr Einschränkungen ausgesprochen werden müssen. Um einen Notstand zu vermeiden, bitten wir Sie um einen besonnenen Umgang mit unserem Trinkwasser.

Michael Boos, Bürgermeister
Leif Lorscheider, Werkleiter

Zurück zur Übersicht