Link verschicken   Drucken
 

Wandern

Raus aus dem Stress, Natur erleben, Landschaft genießen – Wandern auf den Wanderwegen des Naturpark Soonwald-Nahe!

 

Der Natur-Erlebnisweg SCHINDERHANNES führt am Nordrand des Soonwaldes über 32 km von Rheinböllen nach Gemünden oder in umgekehrter Richtung. Es besteht jederzeit die Möglichkeit, von den acht ausgewiesenen Wanderparkplätzen in den Weg einzusteigen und dabei nur eine Teilstrecke oder einen Abschnitt zu laufen.

 

Der Weg vom Wanderparkplatz zur Hauptstrecke ist ebenso ausgeschildert wie verschiedene örtiche Rundwanderwege. Entlang des Natur-Erlebnisweges Schinderhannes finden sich zahlreiche Informationen zur Natur- und Kulturgeschichte des Soonwaldes und zur angrenzenden Hunsrückhochfäche. In den am Wanderweg liegenden Ortschaften bestehen verschiedene Einkehr- oder auch Übernachtungsmöglichkeiten.

 

Mit dem Hochsteinchenturm bei Rheinböllen auf 648 Meter Höhe (links) und dem Bergfried der Burgruine Koppenstein auf 570 Metern (rechts) ermöglichen zwei Aussichtstürme einen herrlichen Ausblick über die Hunsrückhochfläche und den Soonwald. Dazu kommt noch der 1902 errichtete Bismarckturm am Wanderparkplatz bei Sargenroth. Wald- und Feldflur säumen auf einer abwechslungsreichen Trasse den Weg, Ruhebänke und Rastplätze laden zum Verweilen ein.