Link verschicken   Drucken
 

Puricelli Realschule plus

Vorschaubild

Meik Helwig

Schulstr. 3
55494 Rheinböllen

Telefon (06764) 961160
Telefax ( 06764) 908483

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.puricelli-schule.de

Puricelli Realschule plus Rheinböllen

...unterrichte nach dem RS+-Konzept des Landes Rheinland-Pfalz
 

  • Neue RS+ Stundentafel
  • Neue Wahlpflichtfächer Hauswirtschaft und Soziales (HuS)
  • Technik und Naturwissenschaft (TuN)
  • Wirtschaft und Verwaltung (WuV)
  • Französisch (Frz)
  • Kompetenzorientierung
  • Fachwissen
  • Methodenanwendung
  • Sozial-u. Kommunikationskompetenz
  • EDV-Kenntnisse
  • Berufsorientierung


Aktuelle Meldungen

Autor Arno Strobel empfing Puricelli-Schüler zu einer packenden Lesung in der Bücherei zum Neuen Schloss in Simmern

(02.11.2018)

Autor Arno Strobel empfing Puricelli-Schüler zu einer packenden Lesung in der Bücherei zum Neuen Schloss in Simmern

Der Einladung der Bücherei Simmern zu einer Autorenlesung mit Arno Strobel im Neuen Schloss folgten am 25. Oktober 2018 40 Schüler und Schülerinnen der Klassen 09S und 10S der Puricelli Realschule plus Rheinböllen gerne. Begleitet wurden sie dabei von Sabine Peifer, Klassenlehrerin 10S und Frau Nickenig, Deutschlehrerin beider Klassen.

Der 56jährige Schriftsteller lebt heute in Trier, er arbeitet seit 2014 als freiberuflicher Autor. Erst im Alter von 40 Jahren begann er, noch als selbständiger IT-Unternehmensberater, mit dem Schreiben. Seine Kreativität ist breit gefächert. Erschienen sind neben unzähligen Kurzgeschichten unter anderem auch Jugendbücher, Hörbücher und Thriller, um einige Genre zu erwähnen. Seine sehr bildhaften Beschreibungen und spannend geschriebenen Bücher garantieren einen nervenaufreibenden Lesegenuss und fesseln bis zum letzten Wort.

Die Schülerinnen und Schüler erlebten einen kurzweiligen und äußerst ansprechenden Vortrag des bekannten Schriftstellers, in welchem Herr Strobel nicht nur von seiner Arbeit erzählte, sondern auch viele Anekdoten zu den Hintergründen seiner Bücher preisgab.

Mit den Leseproben seiner Jugendthriller „Abgründig“ und „Schlusstakt“ zog er die Schüler gekonnt in seinen Bann und ermutigte sie, selbst Texte zu verfassen und zu veröffentlichen. Im direkten Anschluss gab der den Jugendlichen die Gelegenheit Fragen zu stellen, wovon auch rege Gebrauch gemacht wurde.

Am Ende waren sich alle Beteiligten einig, eine rundum gelungene Veranstaltung. Ein herzliches Dankeschön an Arno Strobel und die Bücherei im Neuen Schloss in Simmern.

Foto zur Meldung: Autor Arno Strobel empfing Puricelli-Schüler zu einer packenden Lesung in der Bücherei zum Neuen Schloss in Simmern
Foto: Autoren

Pilotprojekt: Geo-Cache Exkursion im Hochwildschutzpark

(02.11.2018)

Pilotprojekt: Geo-Cache Exkursion im Hochwildschutzpark

Unter dem Motto „Tierpark meets Schule“ war es am 20. und 21. September soweit. Die Klassen 08a und 08b brachen auf, um den Hochwildschutzpark von einer anderen Seite kennen zu lernen. Als „Pilotprojekt“ gedacht, haben beide Klassen die erste, seit Bestehen des Hochwildschutzparks, eigenständig organisierte Übernachtung geplant und durchgeführt.

Bevor an das Zeltaufschlagen und Einrichten der Schlaflager gedacht werden konnten, kam unser schuleigener Geo-Cache zum Einsatz. Die beiden Klassen wurden hierbei in verschiedene Teams unterteilt und mussten mit einem eigenen Geo-Cache Gerät oder Handy mit entsprechender App, die unterschiedlichsten Ziele im Park aufsuchen, um die gestellten Aufgaben zu erfüllen. Bei wunderschönem Sonnenschein war dieser Wettbewerb eine wirklich tolle Abwechslung zum alltäglichen Schulleben. Darüber hinaus wurde im Rahmen unseres außerschulischen Projektes „Zooschule“ viel gerätselt, erforscht und gelernt.

Gegen Nachmittag errichteten wir endlich die Zelte und Schlafstätten auf dem Zooschulen-Gelände des Hochwildschutzparkes Rheinböllen. Bis in den späten Abend hinein, ließen die Schüler und Schülerinnen diesen erlebnisreichen Tag am Lagerfeuer, bei lecker gegrillten Speisen, Revue passieren.

Ein gelungenes Projekt, das eine Fortsetzung mit einer Fledermausexkursion erfahren soll. Hierbei werden wir von unserem „Schulimker“, Bienenstandbetreuer und Naturexperten Herrn Jens Müller geleitet.

Abschließend dürfen wir als Klassenlehrer der Klassen 08a und 08b auf ein großartiges und erfolgreiches Projekt in unserer Zooschule zurückblicken und auf ein weiteres gespannt sein.

Ein herzlicher Dank an dieser Stelle an die Leitung des Hochwildschutzparkes, die dieses Projekt unterstützt und ermöglicht hat.

 

Foto zur Meldung: Pilotprojekt: Geo-Cache Exkursion im Hochwildschutzpark
Foto: Pilotprojekt: Geo-Cache Exkursion im Hochwildschutzpark

Spendenaktion

(22.10.2018)

Sportliche Spendenaktion für den guten Zweck 

Am 19. Juni fand der Sporttag der Puricelli Realschule plus Rheinböllen statt. Die Schülervertretung der Schule hatten sich im vergangen Schuljahr dafür ausgesprochen, den Erlös jeweils zu ein Drittel dem Tagwerk Ruanda zu 100% für unsere Patenschule in Rugote, der Elterninitiative krebskranker Kinder Koblenz e.V. und den Tierheim e.V. in Bad Kreuznach zugutekommen zu lassen.

Das sportliche Event startete, wie bereits in den vergangenen Jahren, um 08:00Uhr bei schönstem Wetter im Hochwildschutzpark Rheinböllen, der uns als Austragungsort zur Verfügung stand.

Alle Schülerinnen und Schüler wählten im Vorfeld eine von drei Disziplinen. Zur Auswahl standen Schwimmen, Laufen und Fahrradfahren, dort wurden durch sportliche Leistungen, die vorher mit den Sponsoren abgesprochenen Spendenbeiträge, hart erarbeitet.

Auf den im Rheinböller Hallenbad, im Hochwildschutzpark sowie im nahegelegenen Naturschutzgebiet „Struth“ aufgebaut Parcours konnten die Schülerinnen und Schüler ihr Können und ihre Fitness unter Beweis stellen.

Die errungenen Spenden in Höhe von insgesamt 1.464,50 Euro wurden bereits wie oben erwähnt zu jeweils ein Drittel an die oben genannten Institutionen überwiesen.

An dieser Stelle ein Dankeschön für die vielen großzügigen Spenden insbesondere an Frau Bernadette Oberthür, unsere Stadtbürgermeisterin, die durch ihren sportlichen Einsatz Spenden erlief und die Geschäftsstelle „Provinzial“ Rheinböllen, die 250 Euro spendete.

Es wurde aber nicht nur für unsere Partnerschule geschwommen, gelaufen und gebikt, sondern natürlich auch für die eigene persönliche Leistung.

Die „Top Athleten“ aus allen Wettbewerben wurden im Anschluss von der Sportfachschaft der Schule mit Medaillen und Pokalen geehrt.

Foto zur Meldung: Spendenaktion
Foto: Spendenaktion

Jugend trainiert für Olympia

(23.08.2018)

Das alte Schuljahr endete mit tollem Sportwettkampf

für die Puricelli Realschule plus Rheinböllen

bei Jugend trainiert für Olympia

Mit einer Idee, aus seiner sportlichen Vergangenheit in der Leichtathletik meldete Sportlehrer und AG-Leiter Herr Matthias Germei, die Schule erstmals 2016 an dem Wettkampf Triathlon an. Mit diesem enormen Engagement wurde eine Arbeitsgemeinschaft an der Schule ins Leben gerufen. In dieser AG konnte über ein Jahr für den Wettkampf trainiert werden, bevor es dann am Ende des Schuljahres mit einem tollen Sportwettkampf in der Disziplin Triathlon abgeschlossen wurde.

Inzwischen schon zum 3. Mal nun wurde nun an der Puricelli Schule über ein Schuljahr gelaufen, geschwommen und gebiket, um perfekt auf den Wettkampf des Landesentscheides im Triathlon vorbereitet zu sein. Die besten Mannschaften des Landes treten dabei in einer gekürzten Version des „Ironman“ an. Noch relativ neu und als einzige Schule im Rhein Hunsrück Kreis nahm die Puricelli Realschule plus Rheinböllen beim „Jugend trainiert für Olympia Wettkampf“ im Triathlon in Bad Neuenahr teil.

Am Wettkampftag mussten unsere Athleten schon um 6.45 Uhr an der Schule erscheinen. Die Fahrräder wurden nochmals für den Wettkampf überprüft und die Sportlerinnen und Sportler unternahmen ein kleines „warm up“, bevor sie die Reise nach Bad Neuenahr antraten.

Bei optimalen Wetterbedingungen konnte der Wettkampf gegen 11.30 Uhr mit toller Kulisse im Kurviertel von Bad Neuenahr gestartet werden. Mit ein wenig Nervosität, aber absoluter Konzentration starteten unsere vier Mädels: Nina Kister, Nina Schubach, Pia Meeth und Julika Lindner sowie die fünf Jungs: Janek Wagner, Seif Bannour, Jannick Müller, David Schreiner, Nico Schön mit der Disziplin Schwimmen. Danach folgte das Fahrradfahren über eine Strecke von 3 km. Als letzte Disziplin musste der 1000m-Lauf bewältigt werden.

Mit super Einzelleistungen in den drei Disziplinen stieg die Erwartung auf die Platzierung des Teams kontinuierlich. Bis zur Siegerehrung erhöhte sich die Spannung, da die Schülerinnen und Schüler mit einem soliden Gruppenergebnis rechneten. Als Vertreter der kleinsten teilnehmenden Schule belegten sie einen verdienten 11. Platz von allen Schulen im Bundesland Rheinland-Pfalz.

Die Geschäftsstelle der Provinzial Rheinböllen sponserte unserem Triathlon-Team neue Trikots. Vielen Dank an dieser Stelle an die Geschäftsstelle Provinzial Rheinböllen unter der Leitung von Herrn Volker Stüber und Herrn Patrick Schmidt.

Die Schülerinnen und Schüler sind sich sicher, dass auch im nächsten Jahr im Landesentscheid Triathlon wieder kräftig mitgemischt wird und vielleicht ein Platz unten den besten Zehn herausspringt.

An dieser Stelle nochmal Gratulation an unsere Puri-Athleten.

 

 

Foto zur Meldung: Jugend trainiert für Olympia
Foto: Mannschaft

Zooschule

(17.08.2018)

Zooschulen-Projekt „Aktion Bien“

 

Die Zooschulen-AG, die im Sommer jede Woche überwiegend ihre Arbeits- und Unterrichtseinsätze im Hochwildschutzpark hat, beschäftigt sich überwiegend mit der artgerechten Haltung, Pflege und Aufzucht verschiedener Outdoor Projekte.

Hierunter zählt seit neuster Zeit unser vom Land unterstütztes Projekt „Aktion Bien“.

Eine kleine Gruppe unserer Zooschulen-AG kümmert sich mit großer Begeisterung nun seit dem Frühjahr 2018, um die richtige Haltung und Pflege von Bienen.

Aber nicht nur die richtige Pflege und Haltung der Tiere steht im Mittelpunkt der AG, sondern auch das Wissen um die „Theorie“ der Honigbiene, wie zum Beispiel Herkunft, Arbeitsweise und Verhalten der Tiere.

Das wertvolle Produkt der Honigbiene steht momentan im Vordergrund. Aktuell wurde am Donnerstag, den 21.07.2018 die erste Honigernte eingeläutet und Jens Müller unser Projektbetreuer und Imker hat zusammen mit den Zooschulen-Kindern den ersten Honig geerntet, geschleudert und in Gläser abgefüllt.

Darüber gibt dieses tolle Projekt mit lebendem Anschauungsmaterial im naturwissenschaftlichen Unterricht beste Möglichkeiten u.a. zu zeigen, wie eine Honigbiene in ihrem Staat lebt und arbeitet, was sie frisst und wie lange sie zum Beispiel am Tag fliegt. Solche interessante Exkursion eingebunden in den „normalen“ Biologie-Unterricht werden von unseren Schülern/innen immer wieder gerne angenommen, wirken nachhaltig und bringen die Natur greifbar näher.

 

Die Fachschaft der naturwissenschaftlichen Unterrichtsfächer versucht auf diese Art und Weise unseren Schüler/innen in ihrem außerschulischen Lernort „Zooschule der Puricelli Realschule plus“ interessante Lebensgemeinschaften der Flora und Fauna „so nah und echt“ wie möglich aufzuzeigen und damit der ganzen Schulgemeinschaft näher zu bringen.

 

Hiermit leistet ganz besonders die AG Zooschule einen wichtigen Beitrag zur naturnahen Anschauung und zu einer Verantwortungsübernahme für lebende Geschöpfe unserer Flora und Fauna, die vielleicht in einem „normalen“ Klassenraum nicht stattfinden können.

Vielen Dank an dieser Stelle an unseren betreuenden Imker Herrn Jens Müller, der immer wieder mit Zeit, Rat und Tat zur Seite steht, die fachlichen Fragen klärt und interessante Ideen und Hilfen für unsere Zooschule der Puricelli Realschule plus bereit stellt.

 

 

 

Neuen 5. Klassen

(15.08.2018)

Einschulung in der Puricelli Realschule plus Rheinböllen

Seit Montag, dem 06. August 2018 besuchen 38 neue Schülerinnen und Schüler die fünfte Klasse der Puricelli Realschule plus in Rheinböllen.

Der Morgen begann mit einem liebevoll vorbereiteten ökumenischen Gottesdienst in der ev. Kirche in Rheinböllen. Ein herzlicher Dank für die Gestaltung des Gottesdienstes gilt hier Herrn Pfarrer Wolfgang Jöst und Herrn Pastor Thomas Schneider.

Anschließend wurden die Fünftklässler mit ihren Eltern offiziell in ihrer neuen Schule mit einem abwechslungsreichen Programm der 6. Klassen empfangen.

Schulleiterin Brunhild Thomas freute sich in ihrer Begrüßungsrede besonders über den Zuwachs an Neuanmeldungen in diesem Schuljahr und gab den Kindern gleich einige Tipps zum erfolgreichen Lernen mit auf den Weg.

Schließlich nahmen die Klassenleitungen Thomas Schwelle und Sabine Macioszek ihre zukünftigen Klassen mit Schultüten in Empfang, die traditionell vom Förderverein der Schule bestückt wurden.

Die Eltern hatten bei Kaffee und Kuchen Gelegenheit sich über die Arbeit des Fördervereins zu informieren und sich kennenzulernen, während die Kinder ihre erste Schnupperstunde mit ihren Klassenleitungen verbrachten.

Die Puricelli Realschule bereitet sowohl auf die Berufsreife- als auch auf den Qualifizierten Sekundarabschluss I vor, wozu wir den neuen Schülerinnen und Schülern viel Erfolg und Freude am Lernen wünschen.

Foto zur Meldung: Neuen 5. Klassen
Foto: 5er

Schülerzeitung

(18.06.2018)

Schülerzeitung News+

[News+]

Foto zur Meldung: Schülerzeitung
Foto: Schülerzeitung

Europatag 2018

(18.05.2018)

Puricelli Schule Rheinböllen plus feiert Europa

EU-Schüler AG präsentiert ihre Arbeit in der Europawoche

Schon seit einigen Jahren überzeugt die Puricelli Realschule plus Rheinböllen immer wieder mit vielfältigen Aktivitäten, dass sie den Titel „Europaschule“ zu Recht tragen darf. Vielleicht auch besonders dadurch, weil die Projektleiterin, Frau Christelle Remy, als gebürtige Französin, die seit mehr als zwanzig Jahren im Hunsrück zu Hause ist, eine überzeugte Europäerin ist. Ihre EU-AG hatte nun, am 4. Mai, zu einem „Europatag“ für die ganze Schule eingeladen, wodurch Inhalte und Kenntnisse über die Europäische Union allen Schülern der Puricelli Schule nähergebracht werden sollten.

Als Ehrengäste wurden an diesem Tag der EU-Abgeordnete Herr Neuser, Abgeordneter und Vizepräsident des rheinland-pfälzischen Landtages Herr Bracht, Stadtbürgermeistern Frau Oberthür und von der ADD Schulrätin Frau Schüller eingeladen und herzlich begrüßt. In einer Präsentation stellte die AG ihre Arbeit vor und es wurden die Aktivitäten als Europaschule der letzten Jahre in Erinnerung gerufen. Eine Reihe von Schülern und Lehrern hatten in Projekten von Comenius bzw. Erasmus plus bereits mehrfach die Möglichkeit, ins europäische Ausland zu reisen und ihren Horizont zu erweitern. Momentan ist der Austausch mit einer französischen Schule in der Nähe von Metz für das nächste Schuljahr in Planung.

Nach einer szenischen Darstellung der Abschlussklasse 10 über den Weg der EU wurden Gruppen gebildet und die Ehrengäste stellten sich den Fragen der Schüler.

Anschließend konnten alle Schüler aktiv werden und mehrere Stationen mit verschiedenen Aufgaben unter der Überschrift „Europäische Union“ durchlaufen. So wurden altersgemäß differenzierte Aufgaben gestellt, sei es zur europäischen Währung, den Flaggen, Hauptstädten, berühmten Persönlichkeiten und vieles mehr. In der Sporthalle wartete ein Parcours, wo die Teilnehmer für ein europäisches Land Punkte erkämpfen konnten. Die älteren Schülerinnen und Schüler mussten sich in einem anspruchsvollen Quiz zum Thema EU behaupten.

In den Pausen wurde Kuchen angeboten, den Eltern aus allen Klassen großzügig gesponsert hatten.

Bei der abschließenden Siegerehrung wurden die Gruppen mit den meisten Punkten besonders geehrt.

Ein Tanz mit den europäischen Flaggen rundete das bunte Programm ab.

Die ganze Schule präsentierte sich geschmückt mit den Symbolen der EU und konnte die Begeisterung für die Idee eines gemeinsamen Europas lebendig werden lassen. Diesen Europatag, an dem alle aus der Schulgemeinschaft mitgeholfen haben, ganz besonders aber die EU-AG mit Frau Remy, wird man gerne in die Liste der Aktionen als Europaschule aufnehmen.

Foto zur Meldung: Europatag 2018
Foto: Europatag 2018

3. Tag der Berufs- und Studienorientierung an der Puricelli-Realschule plus Rheinböllen

(23.03.2018)

Gut vorbereitet auf dem Weg zum Beruf

3. Tag der Berufs- und Studienorientierung an der Puricelli-Realschule plus Rheinböllen

Zum dritten Mal fand am 21.03.2018 der Tag der Berufs- und Studienorientierung an der RS plus Rheinböllen statt. Wieder hatten sich die Personalleiter der Kooperationspartner der Schule die Zeit genommen, mit Schülern und Schülerinnen der 8. Klassen den Ernstfall „Vorstellungsgespräch“ zu üben. So konnten sich die Schüler/innen in konkreten Gesprächssimulationen bewähren bei Vertretern von Continental Teves, DFH Simmern, Hahn Automation, Volksbank Rheinböllen und Metzgerei Zinnecker&Schmidt. Daneben gab es eine Fülle an Informationen über mögliche Bildungs- und Ausbildungswege nach Abschluss der Realschule plus, aufgezeigt durch die Agentur für Arbeit, die Handwerkskammer Koblenz, IHK Koblenz und die BBS Simmern, die das Wirtschaftsgymnasium durch Schüler vorstellen ließ. Dass bei dieser Präsentation auch wieder eine ehemalige Schülerin der Puricelli Schule dabei war, freute die Schulleitung und Kollegen/innen besonders. Ebenfalls boten die Schulsozialarbeiter der Behrens GbR und Jobfux Frau Keuper beratende und informative Gespräche an. Sie sind längst fester Bestandteil der Schulgemeinschaft geworden und unterstützen Schüler/innen und Lehrer/innen im Schulalltag. Ganz besonders herzlich wurden zum ersten Mal Vertreter der Fachschule für Pflegeberufe in Simmern und der Regionalrat für Wirtschaft begrüßt. Zusammen mit einem Vertreter der FOS an der Rochus Realschule Bingen wurden durch sie weitere Möglichkeiten nach erfolgreichem Schulabschluss aufgezeigt.

Das gesamte Kollegium der Puricelli Schule war in der Vorbereitung und Durchführung des BSO-Tages, unter der Federführung von Konrektorin Frau Lauer, eingebunden und präsentierte die Schule mit ihrem hervorragenden Konzept zur Berufsorientierung engagiert.

Insgesamt konnte Schulleiterin Frau Thomas ein sehr positives Fazit ziehen und betonte die Bedeutung dieser Veranstaltung für die Schüler und Schülerinnen und die gesamte Schule, die hiermit ihr Eingebundensein in der Region einmal mehr unter Beweis stellen konnte. Herausgestellt wurde auch die hervorragende Möglichkeit für die Elternschaft sich bei einer erfolgreichen Berufsorientierung ihrer Kinder zu engagieren.

Foto zur Meldung: 3. Tag der Berufs- und Studienorientierung an der Puricelli-Realschule plus Rheinböllen
Foto: 3. Tag der Berufs- und Studienorientierung an der Puricelli-Realschule plus Rheinböllen

Neue Konrektorin

(07.02.2018)

Die Schulgemeinschaft gratuliert ihrer Kollegin Helga Lauer!

Nach bestandener Funktionsstellenüberprüfung im Oktober 2017 wurde nun Frau Helga Lauer mit Wirkung vom 05.02.2018 kommissarisch zur Konrektorin an der Puricelli-Realschule plus ernannt. Bereits seit 18 Jahren arbeitet sie erfolgreich als Deutsch-, Sozialkunde- und Hauswirtschaftslehrerin, sowie seit einigen Jahren zuverlässig und strukturierend als Berufswahlkoordinatorin.

Vor zweieinhalb Jahren wurde Frau Lauer mit organisatorischen Aufgaben zur Unterstützung von und Mitarbeit in der Schulleitung betraut. Die übernommenen Aufgaben erfüllt sie äußerst gewissenhaft und mit besonderem Engagement für die Weiterentwicklung der Puricelli-Schule. Für ihre weitere Arbeit im neuen Amt wünscht die Schulgemeinschaft alles Gute!

Foto zur Meldung: Neue Konrektorin
Foto: Konrektorin H. Lauer

Bericht vom Tag der offenen Tür

(07.02.2018)

„Tag der offenen Tür“

an der

Puricelli-Realschule plus- Rheinböllen

Zum Samstag, dem 20. Januar 2018 hatte die Puricelli-Schule Rheinböllen eingeladen und viele Grundschüler/innen kamen gemeinsam mit ihren Eltern, um durch offene Türen Einblick in die Gestaltung des Schullebens an der einzigen, weiterführenden Schule der Stadt zu erhalten. In intensiver Vorarbeit hatten sich alle Mitglieder der Schulgemeinschaft, jeder in seinem Arbeitsbereich, auf diesen Tag so vorbereitet, dass alle Besucher sowohl die guten Lernbedingungen als auch Wege erkennen konnten, wie das Leitziel der Puricelli-Realschule plus Rheinböllen vor Ort praktisch umgesetzt wird:

„Unsere Schule will alle Schüler zu toleranten,

verantwortungsbewussten und selbstbestimmten Persönlichkeiten erziehen

und sie ihren Fähigkeiten entsprechend fördern und fordern.“

Der Tag der offenen Tür stand als besonderer Projekttag ganz im Zeichen des Buches. Klassenstufenbezogen aber dennoch individuellen Wünschen Rechnung tragend, hatten die Schüler/innen die Möglichkeit, verschiedene Vorleseaktionen zu wählen und daran teilzunehmen. Neben unseren engagierten Kolleginnen und Kollegen waren die Kinderbuchautoren Christoph Dittert (u.a. „Die drei Fragezeichen“) und Anna-Lena Hees (u.a. „Wer bin ich wirklich?“) als selbst vorlesende Akteure eingeladen. Aber auch zwei ehemalige Schülerinnen, Johanna Wahlandt und Antonia Staab, brachten sich aktiv in diese Lesungen ein.

Eine weitere, beliebte Veranstaltung des Vormittages war die Durchführung einer Bücherschlacht: „Book-Slam“. Hier konnten unsere Schülerinnen und Schüler ihre Kreativität und Teamfähigkeit ganz besonders unter Beweis stellten, indem sie mit individuellen, szenischen oder anderen künstlerischen Kurzdarbietungen ihre Mitschüler zum Lesen von Büchern anregen sollten. Infolge gleichguter Bewertungen konnten zwei erste, zweit zweite Plätze und ein dritter vergeben werden. Alle Sieger erhielten, passend zum Veranstaltungsmotto, Buchpreise.

Die mit besonderen, organisatorisch leitenden Aufgaben betraute Kollegin Helga Lauer und Schulleiterin Brunhild Thomas führten die kleinen und großen Besucher des Tages durch das Schulgebäude, vorbei an den verschiedenen Ausstellungsbereichen zur Berufsorientierung, zu Arbeitsgemeinschaften, z. B. Robotik oder e-Twinning. Sie konnten individuelle und spezifische Fragen der Grundschüler und deren Eltern sofort beantworten, dabei die Gebäudeausstattung zeigen, aber auch die alltägliche Arbeitsweise an der Puricelli-Schule erläutern. Für das Bastelangebot „Bücherwurm“ engagierte sich unsere Schulsekretärin, Sandra Pöppinghaus. Unser Hausmeister, Meik Helwig, ließ es sich nicht nehmen, außer der Beschilderung des Schulhauses ebenfalls passgenau und termingerecht die Montage der nagelneuen Boulder-Kletterwand für unsere Schule fertigzustellen.

Dem aktiven Elternbeirat sowie dem Förderverein der Schule sei an dieser Stelle für ihren Einsatz bei Organisation und Durchführung einer Cafeteria in der Mensa der Schule gedankt.

Foto zur Meldung: Bericht vom Tag der offenen Tür
Foto: SV Team Marvin Roth und Max Rothenbach

Partnerschule

(19.12.2017)

Einmal Verny und zurück

Puricelli Realschule plus Rheinböllen besucht ihre Partnerschule „Nelson Mandela“ in Verny

 

Die Partnerschaft zwischen der Puricelli Realschule plus und der „Nelson Mandela Schule“, in der Nähe von Metz, nimmt konkrete Formen an.

Beim zweiten Besuch von 34 Schülerinnen und -schülern aus Rheinböllen, die das Wahlpflichtfach „Französisch“ belegen, lernten sich die Partner noch besser kennen. Begleitet von der Fachleiterin Französisch Frau Christelle Remy, die die Partnerschaft im letzten Jahr angebahnt hatte, und ihrer Kollegin , Frau Christiane Grund, konnten die Rheinböller Schüler/innen einen Tag in der französischen Schule verbringen und viele Eindrücke sammeln. Es erwartete sie ein buntes Programm, in dem der Schwerpunkt auf der Zusammenarbeit zwischen französischen und deutschen Schülern lag. Nach anfänglicher Zurückhaltung entwickelte sich der Tag zu einem bunten Gemisch aus Gesprächen in französischer und in deutscher Sprache, denn die beteiligten Schüler aus Verny haben das Fach Deutsch als erste Fremdsprache. Nach dem gemeinsamen Mittagessen in der Mensa der Schule wurden deutsche und französische Songs gegenseitig vorgestellt, was riesigen Spaß machte. Alle waren sich einig, dass der Tag viel zu schnell vergangen war, als man sich um 15 Uhr verabschiedete, um mit einem Zwischenstopp in Metz den Tag ausklingen zu lassen. Für das kommende Jahr ist ein Gegenbesuch von der französischen Partnerschule geplant.

Für alle Beteiligten war es ein rundum gelungener Tag.

Foto zur Meldung: Partnerschule
Foto: Partnerschule

„Modellschule für Partizipation und Demokratie“ den Demokratietag in Mainz

(21.11.2017)

Puricelli Realschule plus besucht im Rahmen der „Modellschule für Partizipation und Demokratie“ den Demokratietag in Mainz

 

„Mein, Dein, Unser Europa?!“ – unter diesem Motto fand am 06.11.2017 der 12. Demokratietag in Mainz statt. In Vertretung des erkrankten Schülersprechers wurden die Schülervertreterin Chantal Wendling und Schülervertreter Max Rothenbach von Torsten Brittnacher, ihrem Geschichts- und Sozialkundelehrer, zum Demokratietag begleitet. Dieser engagiert sich federführend im Schulprojekt „Modellschule für Partizipation und Demokratie“.

Bei diesem Aktionstag ging es darum, sich über Europa und Demokratie, über Kinder- und Menschenrechte sowie das Leben miteinander in einer multikulturellen Gesellschaft auszutauschen. Das Programm war vielfältig und offen gestaltet, denn als Teilnehmer konnte man zwischen verschiedenen Angeboten, zum Beispiel Ausstellungen, Bühnenprogramm oder verschiedenen Workshops, wählen.

Nach der offiziellen Begrüßung nahmen die Schüler am sogenannten „Heißen Eck“ teil, einem Demokratie-Talk, bei dem sich vier Landtagsabgeordnete aus verschiedenen Parteien den Fragen der Jugendlichen stellen mussten. Anschließend wurde die Zeit genutzt, um die Angebote der verschiedenen Informationsstände in Anspruch zu nehmen.
Unter anderem gab es Stände, die über Kinderrechte weltweit informierten. Des Weiteren gab es einen Stand der Landesschülervertretung oder aber auch einen Stand, der Informationen über ein „Freiwilliges Soziales Jahr“ in der Politik bereithielt.

Vor der Mittagspause folgten die Schüler einem Vortrag von Jürgen Ertelt vom Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland (IJAB), der unter dem Motto „Ist das Politik, oder kann das weg?“ darüber informierte, welche Möglichkeiten Jugendliche haben, sich in der Politik engagieren zu können.

Die Mitmachaktion „Ein buntes Band für Kinder- und Jugendrechte“ war für Chantal Wendling und Max Rothenbach aus Rheinböllen das Highlight des Tages. Hierfür haben Kinder der Regenbogenschule Schalkenbach eine Kette aus vielen Papiermenschen gebastelt. In einem Video konnte man sehen, wie sie diese Kette als Symbol der Rechte benachteiligter Kinder durch ihren Ort getragen haben. Begleitet haben sie diese Aktion mit einem selbstgeschriebenen Rap, der sich dafür einsetzt, dass die Rechte von benachteiligten Kindern im Grundgesetz verankert werden.

Der letzte Programmpunkt des Tages beinhaltete Planspiele zum Thema „Demokratie Leben!“. Ziel der Spiele war es, die Schüler für Vorurteile und Menschenfeindlichkeit zu sensibilisieren und Empathie zu fördern. Um das zu erreichen, wurden in realitätsnahen Situationen interessante Fakten vermittelt sowie Tipps und Tricks für den Umgang mit Vorurteilen an die Hand gegeben.

Mit vielen neuen, interessanten Eindrücken und Ideen für ihren eigenen Demokratietag im Gepäck fuhren die Vertreter der Puricelli-Schule Rheinböllen am späten Nachmittag wieder nach Hause. Sie hoffen, dass sie auch im nächsten Jahr wieder am Demokratietag teilnehmen dürfen.

Foto zur Meldung: „Modellschule für Partizipation und Demokratie“ den Demokratietag in Mainz
Foto: Modellschule

Einschulung

(07.09.2017)

Die Schülerinnen und Schüler der neuen 5. Klassen an der Puricelli Realschule plus – Auf zu neuen Ufern …

… unter diesem Motto begrüßte die Schulgemeinschaft der Puricelli Realschule plus Rheinböllen die neuen Schüler der fünften Klassen.

Den Auftakt bildete ein sehr kurzweiliger und kindgerechter Gottesdienst in der evangelischen Kirche, der von Pfarrer Jöst und Bruder Johannes geleitet und von vielen Schülern der sechsten und siebten Klassen mitgestaltet wurde.

Im Anschluss begrüßte Schulleiterin Frau Thomas die neuen Schüler und deren Eltern im Mehrzweckraum der Schule. Auch die Sechstklässler, Kinder der Tanz-AG und eine Gruppe Französisch-Schüler bereiteten durch ihre gelungenen Beiträge ein herzliches Willkommen.

Die Spannung unter den Fünftklässlern war deutlich zu spüren, als Frau Thomas die Klasseneinteilungen bekannt gab und die Klassenlehrerinnen Christelle Remy und Denise Nickenig endlich ihre Schüler in Empfang nehmen durften.

Ein herzliches Dankeschön an alle, die durch ihre kräftige Unterstützung zu der gelungenen Einschulung beigetragen haben. Besonderer Dank gilt dabei dem Förderverein, der die neuen Schüler mit gut gefüllten Schultüten begrüßte und so den Einstieg versüßte.

Foto zur Meldung: Einschulung
Foto: Einschulung

Wildwuchs

(07.09.2017)

Berufsorientierung an der Puricelli Realschule plus:

Übergabe der Karrierefibel

„Wildwuchs – Starke Jobs. Starke Typen“

Zu Beginn des Schuljahres 2017/18 wurden den Schülerinnen und Schülern der Klassen 7-10 vom Regionalrat Wirtschaft die aktuelle Ausgabe der Wildwuchsbücher übergeben.

Alle Schülerinnen und Schüler der weiterführenden Schulen erhalten das kostenlose, höchst informative Nachschlagewerk für deren Orientierung auf dem Ausbildungs- und Arbeitsmarktes des Rhein-Hunsrück-Kreises.

Auf ca. 200 farbig gedruckte Seiten umfasst das hochwertig gestaltete Buch ein breites Spektrum an Ausbildungs- und Karrierechancen in den Wirtschaftsbereichen unserer Region. Rund 100 regionale Arbeitgeber bieten weit mehr als 100 Ausbildungsberufe darin an.

Gerne werden die Bücher an der Puricelli Realschule plus in der Berufsorientierung vielfältig eingesetzt und oftmals stammen die Ideen für Praktika oder für Praxistagplätze aus dem breiten Angebot von Ausbildungsberufen des Buches. Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen nutzen das Werk häufig, um Bewerbungsunterlagen anzufertigen.

Besonders freut sich die Schulgemeinschaft der Puricelli Realschule plus in diesem Jahr über die vom Regionalrat Wirtschaft gesponserten T-Shirts, die bei sportlichen Ereignissen, wie beispielsweise Fußballturnieren zum Einsatz kommen werden.

Foto zur Meldung: Wildwuchs
Foto: Wildwuchs

Pilotschule „Kompetenzanalyse Profil AC Rheinland-Pfalz“

(22.08.2017)

Unsere Schule nimmt als Pilotschule an der „Kompetenzanalyse Profil AC Rheinland-Pfalz“ teil.

Bis zum Schuljahr 2020/21 soll diese Methode an allen Realschulen plus in Rheinland-Pfalz in der Klasse 7/8 angeboten werden.

 

Ziel der Kompetenzanalyse ist es, Ihr Kind dabei zu unterstützen, sich frühzeitig seiner Stärken und Talente bewusst zu werden. Dafür wurden spezielle Aufgaben und Tests für die Schüler/innen der Klasse 7/8 entwickelt. Ihre Kinder sollen so gut wie möglich auf ihrem persönlichen und beruflichen Weg unterstützt werden

·         bei der Entfaltung ihrer Stärken,

·         auf dem Weg in eine selbstständige Zukunft,

·         beim Erlernen der notwendigen Fertigkeiten, damit sie in einer Ausbildung bestehen können,

·         später als Orientierungshilfe bei der Berufswahl.

Betont werden sollte, dass diese Methode stärkenorientiert arbeitet und den Schüler/innen eine andere Sichtweise auf Schule und Leistung ermöglicht, die leider oft Schwächen in den Vordergrund stellt. Dadurch kann die Kompetenzanalyse einen veränderten Zugang zur Schule und ihren Anforderungen und neue Motivation bieten sowie zur Stärkung des Selbstbewusstseins beitragen. b So wird das Verfahren in der Schule ablaufen:

1.    Altersgemäße Tests und Fragebögen am Computer,       Gruppenprojekte, Einzelaufgaben

2.    Selbst und Fremdeinschätzung

3.    Erstellen eines persönlichen Kompetenzprofils

4.    Individuelles Rückmeldegespräch mit Ihrem Kind

5.    Ziel- und Lernvereinbarungen, gemeinsam mit Ihnen als den Eltern/Sorgeberechtigten.

Das Kompetenzprofil wird ausschließlich als Basis für die Ausrichtung der individuellen Förderung an den Schulen genutzt. Bei der Erhebung und Speicherung der Daten werden alle datenschutzrechtlichen Vorschriften eingehalten. Sollten Sie keine Teilnahme Ihres Kindes an der Kompetenzanalyse wünschen, so informieren Sie bitte rechtzeitig die Schulleitung.

Die Erfahrungen mit dem Einsatz des Verfahrens an Schulen zeigen, dass die Schülerinnen und Schüler die Aufgaben mit viel Spaß und großem Engagement erledigen. Sie sind stolz auf ihre Arbeitsergebnisse und auf ihr „eigenes“ Kompetenzprofil.

Foto zur Meldung: Pilotschule „Kompetenzanalyse Profil AC Rheinland-Pfalz“
Foto: Pilotschule

Schulentlassung

(16.08.2017)

Schulentlassfeier der Puricelli-Realschule plus Rheinböllen

„I‘m going my way“ – unter diesem Motto wurden am 23. Juni 2017 im KiR in Rheinböllen die Klassen 9a und 10c aus der Schulgemeinschaft feierlich entlassen.

Der Schulentlassung begann mit einem ökumenischen Gottesdienst in der ev. Kirche Rheinböllen, der inhaltlich von den Schülern vorbereitet und mitgestaltet wurde. Hier gilt ein besonderer Dank an Herrn Vikar Engers für den festlich gestalteten Gottesdienst. Frau Barbara Ahl übernahm die musikalische Begleitung des Gottesdienstes unterstütz von der Schülerin Lorraine Grenwelge (9c) Klavier, Rebecca Fritz (10c) Querflöte und Nathalie Leßmoellmann (10c) Gesang.

Mit einer kurzen Ansprache eröffnete Schulleiterin Brunhild Thomas die Veranstaltung.

Das folgende Programm der Feier im KiR wurde durch die Entlassklassen gestaltet. Als Moderator fungierte gekonnt Jannick Lindner, 10c. Währenddem die Berufsreifeklasse 9a viele dankende Worte für ihre Lehrer/innen fand, ließen die Schüler/innen der Sek I Klasse ihre Erinnerungen zur Schulzeit in filmischen Beiträgen auf lustige und ernste Weise Revue passieren.

Ortsbürgermeisterin Frau Bernadette Oberthür und Verbandsgemeindebürgermeister Herr Arno Imig sowie Schulelternbeiratsmitglied Frau Jaqueline Kaya gaben den Entlassschüler/innen herzliche Worte auf ihren zukünftigen Lebensweg mit.

Die bisherigen Schülersprecherinnen Johanna Wahlandt und Iris Bannour bedankten sich etwas wehmütig für die schöne Schulzeit an der Puricelli Realschule plus ließen dabei auch Optimismus für die unmittelbare Zukunft erkennen.

Ein herzlicher Dank geht an Rebecca Fritz (10c), Nathalie Leßmoellmann (10c) sowie Frau Leßmoellmann-Joosten, die die Feierlichkeiten mit einem musikalischen Beitrag bereicherten.

Den Abschluss der Berufsreife erreichten insgesamt 14 Schüler/innen und 24 den Qualifizierten Sekundarabschluss I.

Seitens des Fördervereins zeichnete dessen Vorsitzende, Frau Kerstin Fritz, folgende Schüler/innen für das jeweils beste Klassenzeugnis mit einem Geldpreis aus: Anna Zoom (9a) und Nathalie Leßmoellmann (10c).

Frau Christelle Remy überreichte Zertifikate für die Teilnahme an der Fahrt zu einer Partnerschule nach Litauen. Für besonderes Engagement im Rahmen des Europa-Projektes wurde Lara Rheingans (10c) geehrt.

Die beiden Preise der Ministerin Frau Dr. Stefanie Hubig für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur für besonderes schulisches Engagement überreichte die Schulleiterin an Antonia Staab und Johanna Wahlandt aus der Klassenstufe 10.

Ein besonderer Dank geht an die Volksbank Rheinböllen, die die Abschlussfeier mit einer großzügigen Spende unterstützt hat.

Foto zur Meldung: Schulentlassung
Foto: Entlassung

Schulfest 2017

(16.08.2017)

So bunt ist die Puricelli-Schule

Erlebnisreiche Projektwoche an der Puricelli Realschule plus

17 verschiedenen Projektangeboten fand in diesem Jahr die Projektwoche der Puricelli Realschule plus in Rheinböllen statt. Das diesjährige Thema „Unsere Schule ist bunt“ bot vielfältige Möglichkeiten für die Schülerinnen und Schüler, ihre Interessen und Stärken in selbst gewählten Projekten auszuprobieren. „Kompetenzen analysieren“ und Stärken herausfinden war eines der anspruchsvollen Projekte der Woche, thematisch eingebettet mit der Frage: „Wie bunt sind meine Fähigkeiten?“ So wurden zum Beispiel einige sportliche Aktivitäten ausgesucht, die vom Mountainbiken und Jumping bis hin zum Tanzen („High School Musical“) und Yoga reichten. Auch beim Orientierungslauf und Geocaching stand Bewegung im Vordergrund und erforderte einige Kompetenzen, die über körperliche Fitness hinausgingen. Für künstlerisch Interessierte wurden Projekte wie „Farbträume“, „Unterwasserwelt – mal anders“, „Modedesign“, „Upcycling – Aus alt mach neu“ und „Bodypainting“ angeboten. Bunt waren zudem nicht nur die Flaggen Europas, die einige Schüler in ihrem Projekt gestalteten und präsentierten, sondern auch die Vielfalt des Essens aus aller Welt, die in der Schulküche ausprobiert wurden. „Wir kochen Gerichte aus anderen Ländern, die man zu Hause allein nicht versuchen würde.“, so ein Teilnehmer des Projekts.

Zum Abschluss dieser Aktionswoche präsentierten die Schülerinnen und Schüler in Form eines Schulfestes ihre Ergebnisse: Tanzaufführungen, Verkauf von selbstgebastelten, „upgecycelten“ Taschen, Ausstellungen und einer PowerPoint- Präsentation der „Puricelli – Reporter“.

Als besonderes Highlight wurden verschiedene Preise und Ehrungen vergeben:

Die Gilányi Stiftung vergab in diesem Jahr an die Schülerin Johanna Wahlandt 10c mit einem Gutschein in Höhe von 300 Euro für ihr besonders soziales Engagement an unserer Schule.

Die Volksbank Rheinböllen als Kooperationspartner unserer Schule nutzte das Forum um die Einzel- und Klassenstufensieger des diesjährigen Malwettbewerbes auszuzeichnen.

Überraschend gab auch der Verein „Gartenroute“ eine großzügige, zweckgebundene Geldspende für die Gestaltung von Projekten im Rahmen unserer Zooschule an den Förderverein der Puricelli Schule.

Foto zur Meldung: Schulfest 2017
Foto: Schulfest

Europahaus

(28.06.2017)

“ Europa in der Hosentasche – Das 1x1 der EU zum Mitnehmen!“

Die Klasse 10c der Puricelli Realschule plus besucht die internationale Informations- und Bildungsstätte in Bad Marienberg

Auch in diesem Schuljahr hatte die Abschlussklasse des Realschulzweigs unserer Schule die Möglichkeit vom 12. bis zum 14.06.2017 das Europahaus in Bad Marienberg zu besuchen, um dort Europa in Form eines Planspieles selbst zu gestalten. Der historische Prozess der europäischen Einigung sowie die Bedeutung der europäischen Institutionen standen am ersten Tag thematisch im Mittelpunkt. Die Simulation eines EU-Konvents, in dem die Schülerinnen und Schüler die Rolle von Mitgliedsstaaten einnahmen, bildete das Herzstück der Veranstaltung. Mit viel Engagement wurde im Rahmen dieses Spiels die Frage diskutiert, wie man Flüchtlinge in der EU gerechter verteilen könnte. Dabei wurde den Schülerinnen und Schülern bewusst, wie schwierig es sein kann, viele unterschiedliche Positionen miteinander zu vereinbaren, um eine gemeinsame Lösung zu finden und geschlossen aufzutreten.

Die Schülerinnen und Schüler haben sich in diesem Zeitraum intensiv mit dem Thema Europa auseinandergesetzt und wurden damit für ihre Zukunft für das Thema Europa sensibilisiert.

Foto zur Meldung: Europahaus
Foto: Europa

Hitzewelle

(21.06.2017)

Informationsbrief 7/ 2016-17 Rheinböllen, 21.06.2017

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

wegen der anstehenden Hitzewelle und der für morgen zu erwartenden, sehr hohen Temperaturen bitten wir Sie, sich auf folgende Regelungen einzustellen:

Am Donnerstag, dem 22.06.2017 findet am Nachmittag kein GTS statt.

Die betreffenden Schülerinnen und Schüler erhalten dann schon um 12:45 Uhr ihr Mittagessen, so dass die Heimfahrt nach der 6. Stunde möglich ist. Sollte es Betreuungsbedarf geben, so lassen Sie uns das bitte telefonisch (06744 961160) oder via Email (info@puricelli-schule.de) wissen, oder geben Sie Ihrem Kind ein entsprechendes Schreiben mit in die Schule.

Der Unterricht wird am Donnerstag, dem 22.06.2017 in verkürzten Stunden abgehalten, d.h. es finden alle Fächer des Tages statt. Das Unterrichtsende wird 11: 50Uhr sein, so dass anschließend die Heimfahrt angetreten werden kann. Auf ausdrücklichen Wunsch (s.o.) wird eine Betreuung bis 13.10 Uhr gewährleistet.

Mit freundlichen Grüßen

Brunhild Thomas, Rektorin

Foto zur Meldung: Hitzewelle
Foto: Sonne

Malwettbewerb

(13.06.2017)

Bilder über Freundschaft: Volksbank Rheinböllen eG zeichnet Ortssieger der Puricelli Realschule Plus des 47. Jugendwettbewerbs aus

 

„Freundschaft ist … bunt!“ lautete das Thema des 47. Malwettbewerbs „jugend creativ“ der Volksbank Rheinböllen eG und forderte Kinder und Jugendliche auf, sich kreativ mit dem Thema Freundschaft auseinanderzusetzen. 151 Bilder wurden von der Puricelli Realschule Plus Rheinböllen eingereicht. Jetzt stehen die Gewinnerinnen und Gewinner auf Ortsebene fest. Im Rahmen einer feierlichen Siegerehrung wurden die Preise vom Vorstandsmitglied der Volksbank Rheinböllen eG, Thomas Rychlewski, überreicht. Alle Siegerinnen und Sieger erhielten einen Geldpreis und einen Kinogutschein. Zusätzlich wurde jede teilnehmende Klasse mit einem Klassenpreis in Höhe von 100,00 Euro belohnt. Somit erhielt die Puricelli Realschule Plus Rheinböllen Klassenpreise von insgesamt 1.100,00 Euro.

Die Schulgemeinschaft der Puricelli-Schule freut sich über dieses positive Ergebnis und nicht zuletzt über diese beträchtliche finanzielle Unterstützung durch die Volksbank Rheinböllen eG und bedankt sich dafür.

Foto zur Meldung: Malwettbewerb
Foto: Mal

Neu Schulbuchlisten

(31.05.2017)

Die neuen Schulbuchlisten für das Schuljahr 2017/2018 sind Online.

Gehen Sie unter Service, Downloads und Schulbuchliste.

[Schulbuchlisten]

Foto zur Meldung: Neu Schulbuchlisten
Foto: Schulbuch

Marksburg

(19.05.2017)

Geschichtsexkursion zur Marksburg

 

Am 03.05.2017 fuhren die 7. Klassen der Puricelli Realschule plus zur Marksburg nach Braubach. Als einzige unzerstörte Höhenburg am Rhein bietet die Marksburg einen einzigartigen und spannenden Einblick in das mittelalterliche Leben. Eine professionelle und spannende Führung durch die Burg ließ die Schülerinnen und Schüler in eine fremde und weit entfernte Welt eintauchen, in der nicht nur historisches Fachwissen, sondern ebenso interessante Entstehungsgeschichten von Sprichwörtern und Redewendungen vermittelt wurden. Die Schülerinnen und Schüler zeigten sich begeistert und stellten interessiert viele Fragen über die mittelalterliche Welt. Somit trug die Exkursion erfolgreich dazu bei, die Schüler durch eigenes Erleben für den nachfolgenden Unterricht zu motivierenden und zum selbstgesteuerten Entdecken von Geschichte.

Foto zur Meldung: Marksburg
Foto: Marksburg

Besuch im EU-Parlament in Brüssel

(10.05.2017)

Schülerinnen und Schüler der Puricelli Realschule plus zu Besuch im EU-Parlament in Brüssel

Im Rahmen des Projekts Europaschule und in Bezug auf die Europawoche 2017, besuchten Schülerinnen und Schüler der Puricelli Realschule plus vom 26. – 28. April 2017 die Stadt Brüssel.

An der europapolitischen Informationsfahrt nahmen 9 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 7-10 und die Begleitlehrerinnen Frau Christelle Remy und Frau Ann-Christin Schneider teil. Die dreitägige Brüsselreise wurde durch die schulinterne eTwinning-AG vorbereitet und geplant.

Das Ziel bestand darin, sich über Europa zu informieren und sich konstruktiv mit europäischen Themen und Fragen auseinanderzusetzen.

Auf dem Programm standen der Besuch des Mini-Europe Parks, die Besichtigung des Atomiums, der Besuch des Parlaments, das Treffen mit einer Abgeordneten, der Besuch des Hauses der Landesvertretung in Rheinland-Pfalz sowie das Erkunden der Europastadt Brüssel.

Das Highlight der Informationsfahrt stellte der Besuch des EU-Parlaments dar. Zum Gespräch trafen sich die Schülerinnen und Schüler dort mit Frau Miriam Christine Heimann, der Leiterin des Büros der EU-Abgeordneten Birgit Collin-Langen aus Bingen. Frau Heimann stellte sich den kritischen Fragen der europainteressierten Schülerinnen und Schüler und diskutierte mit der Gruppe über aktuelle Themen in Europa und über die Politik der Europäischen Union. Das Informationsgespräch mit einer Referentin des Besucherdienstes lieferte weitere interessante Einblicke in das EU-Parlament. Auf der Besuchertribüne des Plenarsaals konnten die Schülerinnen und Schüler die Abgeordneten schließlich bei ihrer Arbeit beobachten, deren Argumentationen lauschen und die Politik der Europäischen Union live erleben.

Zusätzlich wurde die Gruppe ins Haus der Landesvertretung Rheinland-Pfalz eingeladen und informierte sich dort über deren europapolitische Arbeit.

Das enorme Interesse, das Engagement und die aktive Beteiligung der Schülerinnen und Schüler machten die Fahrt zu einem großen Erfolg und brachten den jungen Teilnehmern und Teilnehmerinnen die Ideen und die Politik der EU auf authentische Weise näher.

Foto zur Meldung: Besuch im EU-Parlament in Brüssel
Foto: Besuch im EU-Parlament in Brüssel

Schule ohne Rassismus

(13.02.2017)

Puricelli Realschule plus Rheinböllen

erhält offiziell den Titel:

„Schule ohne Rassismus-Schule mit Courage“

Im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung wurde der einzigen weiterführenden Schule der Stadt Rheinböllen mit der Übergabe des Schildes „Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage“ das Recht verliehen, den gleichlautenden Titel zu führen.

Schulleiterin Brunhild Thomas begrüßte sowohl die Schulgemeinschaft als auch die Ehrengäste und eröffnete mit einer kurzen Ansprache die Feierstunde, deren organisatorische Vorbereitung und Ausgestaltung von Kollegin Sarah Huhn übernommen worden war. Anschließend übergab Frau Thomas das Wort an die Hauptpersonen der Versammlung:

Ein wenig aufgeregt aber dennoch selbstbewusst und mit berechtigtem Stolz stellten drei Schülerinnen der Klasse 10c, Nathalie Lessmoellmann, Ines Bannour und Alina Stoltefuß der vollzähligen Schulgemeinschaft nebst den Ehrengästen (Anke Lips, Landeskoordination der Landeszentrale für politische Bildung in Rheinland-Pfalz; Bernadette Oberthür, Stadtbürgermeisterin Rheinböllen; Hans-Josef Bracht, Landtagsabgeordneter und Vizepräsident des 17. rheinland-pfälzischen Landtages) anschaulich und überzeugend dar, wie sich die Schüler/innen der Puricelli-Schule auf den Weg gemacht haben , „Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage“ zu werden, welche Projekte durchgeführt wurden und welche geplant sind. Sie machten deutlich, was es für sie bedeutet, Mitglied eines bundesweiten Netzwerkes zu sein, das von Schülern/innen, für Schüler/innen ins Leben gerufen wurde. Überzeugend stellten sie dar, dass das für sie und die Schülerschaft bedeutet, unsere Gesellschaft ein Stückweit toleranter zu machen, niemanden zu diskriminieren (zu „dissen“). Niemand sollte unterdrückt werden aufgrund seiner Religion, seiner Herkunft, seiner körperlichen Merkmale, seiner sexuellen Orientierung, oder seines Andersseins. Erfreut konnten Sie berichten, dass ihre Überzeugungen von 90% der Schülerschaft durch Unterschrift mitgetragen werden obwohl die Titelverleihungsbedingung nur 70% vorausgesetzt.

Herr Hans–Josef Bracht, Pate über diese Anti-Rassismus-Projekte an der Rheinböller Puricelli-Schule, lobte in seiner Ansprache zum einen die vielfältigen, diesbezüglichen Schüler-initiierten Aktivitäten und betonte zum anderen, welch wichtigen Beitrag sie durch ihr Handeln zur Erhaltung von Demokratie, Recht und Freiheit in unserem Heimatland leisten, wie sie damit bereits Verantwortung für sich und andere übernehmen. U.a. zitierte er ermahnend Johann Wolfgang Goethe: „Wer in der Demokratie schläft, wacht in der Diktatur auf“ und versprach, die Schülerschaft in ihrem demokratischen Wirken gern zu unterstützen, lud sie auch zum Besuch des Landtages ein.

Frau Anke Lips – war eigens angereist, um mit dem genannten Schild ein gut sichtbares Symbol für das bisher erfolgte und zukünftige Engagement der Schulgemeinschaft zu übergeben. Sie ermutigte die Schülerschaft den eingeschlagenen Weg weiter zu gehen und versicherte ihnen, stets Ansprechpartnerin für sie zu sein.

Musikalische Abwechslung in die Veranstaltung brachten das Klavierspiel von Lorraine Grenwelge (9c) und der „Tanz der Nationen“ vorgeführt durch die Mitglieder der GTS-AG „Tanz“ - eingeübt von Kollegin Christelle Remy.

Die Schulgemeinschaft ist stolz, dass nun künftig jeder Besucher der Puricelli-Schule schon beim Betreten des Gebäudes sofort sehen kann, welch positive Grundeinstellung hier vertreten wird.

Im unteren Link befindet sich ein Film zum Projekt

[Schülerfilm zum Projekt]

Foto zur Meldung: Schule ohne Rassismus
Foto: SoR1

Europa erfahren

(13.02.2017)

Europa erfahren

Schülergruppe der Puricelli Realschule plus innerhalb EU-Projektes Erasmus plus in Lettland unterwegs

Für sechs Schüler/innen und zwei Lehrkräfte der Puricelli Schule ging es am Dienstag, 31.01.2017 schon früh morgens vom Flughafen Frankfurt/Main auf direktem Flug nach Riga, der Hauptstadt Lettlands.

Als Europaschule nimmt die Realschule plus am EU Programm „Erasmus plus“ teil. In der AG „Clubbing Europe“ hatten die Schüler/innen der 8. und 10. Klasse bereits viele Informationen über die Europäische Union gesammelt und Kontakte innerhalb Europas knüpfen können. Die sechs Schüler/innen Angelina Ivasenko, Jannick Lindner, Felix Mogk, Lara Rheingans, Antonia Staab und Johanna Wahlandt konnten nun für eine Woche, unter Begleitung von Christelle Remy und Christiane Grund Lettland besuchen, um dort Möglichkeiten und Arbeitsweisen von EU Clubs an Schulen kennenzulernen.

Lettland, der „kleine Europäer“, ist seit 2004 Mitglied der Europäischen Union und präsentierte sich als begeisterter Anhänger des europäischen Gedankens. Mit großem Engagement werden von der Jugend des Landes die Ideen der EU in die Bevölkerung getragen, u.a. durch Euro-Clubs an Schulen.

Für unsere Schüler/innen und Lehrer gab es eine Fülle von Eindrücken und Anregungen, diese Formen auch an unseren Schulen zu etablieren.

Trotz eisiger Kälte von mitunter -15 Grad tagsüber waren die Schüler/innen begeistert von den Workshops und der Zusammenarbeit mit den lettischen Gastgebern. Es fiel ihnen nicht schwer, in englischer Sprache miteinander zu kommunizieren und neue Freundschaften zu knüpfen, die über die schulische Plattform „e-twinning“ auch in Zukunft gepflegt werden können.

Alle waren sich am Ende einig, dass diese Reise unseren Horizont sehr erweitert und uns aufgezeigt hat, welche großartigen Möglichkeiten die Zusammenarbeit in der Europäischen Union bieten kann.

Foto zur Meldung: Europa erfahren
Foto: Europa erfahren

Anmeldung 5. Klassen

(18.01.2017)

Anmeldung für die neuen 5. Klassen an der Puricelli-Realschule plus

15.02.2017 bis 18.02.2017

Anmeldung für die neuen 5. Klassen:

Mittwoch bis Freitag

8:00 - 12:00 Uhr und 14:00 - 17:00 Uhr

Samstag

9:00 - 12:00 Uhr

 

Die Eltern werden gebeten, folgende Unterlagen zur Anmeldung mitzubringen:

  • Letztes Halbjahreszeugnis

  • Anmeldeformulare der Grundschule (weiß, gelb, rosa)

  • Stammbuch oder Geburtsurkunde

    Die Anmeldung erfolgt in einem persönlichen Gespräch mit der Schulleitung.

     

Weihnachtsmarkt

(20.12.2016)

Puricelli-Realschule meets Weihnachtsmarkt

Puricelli Realschule plus am Weihnachtsmarkt Rheinböllen stark vertreten

Gleich mit zwei Klassenaktionen war die Puricelli Realschule plus beim diesjährigen Weihnachtsmarkt am dritten Adventssonntag vertreten.

Wie bereits seit mehreren Jahren bot die Klasse 8a mit ihrer Klassenlehrerin Frau Ahl, tatkräftig unterstützt von der Elternschaft, kulinarische Köstlichkeiten an, natürlich alle hausgemacht.

Zum ersten Mal dabei war die Klasse 10c, die als Schülerfirma „Open“ kreative Geschenke für ein schönes Zuhause in ihrem Sortiment hatte. Neben Duftölen, Windlichtern und Holzdekos gefielen besonders Kerzenständer, aus Beton gegossen, vielen Marktbesuchern. Alle Produkte waren in den vergangenen Wochen, mit Unterstützung der WiSo-Lehrerin Frau Grund, selbst hergestellt worden. Die Schülerfirma war auch am Samstag, 17.12.2016 am Weihnachtsmarkt in Liebshausen vertreten. Sie nahm auch diese Gelegenheit war, um die im Rahmen des Wirtschaftslehreunterrichts vermittelten Sachverhalte als Jungunternehme der Schülerfirma selbst zu erfahren.

Einmal mehr zeigte die Puricelli Realschule plus ihr Engagement und ihre Einbindung in die Aktivitäten der Stadt Rheinböllen und Umgebung.

Eine besondere Überraschung erfuhr die Puricelli-Schule am Weihnachtsmarkt in Rheinböllen durch die großzügige Spende der Jungen Union Rheinböllen (vertreten durch Jörn Wilhelm, Andreas Klein, Sinan Brandt, Ben Kunz und Lars Goll) in Höhe von 250, -- €. Dieses Geld wird zweckgebunden für den außerschulischen Lernort der Zooschule verwendet. Die Schulgemeinschaft, an diesem Tag vertreten durch Mitglieder der Zooschule (Projektleiter Matthias Germei sowie die Schüler/innen Maurice und Marcel Eisenhauer und Angelina Ivasenko), bedankt sich dafür recht herzlich.

Foto zur Meldung: Weihnachtsmarkt
Foto: Weihnachtsmarkt

TdoT

(08.12.2016)

Puricelli Realschule plus in Rheinböllen - „Tag der offenen Tür“ der besonderen Art

Im November öffnete die Puricelli RS+ Rheinböllen ihre Türen und begrüßte als die weiterführende Schule vor Ort, mit den Schulabschlüssen Berufsreife und Qualifizierter Sekundarabschluss I ihre Gäste.

Führungen durch die Schule zeigten sowohl den guten baulichen Zustand als auch die sehr gute Ausstattung unserer Einrichtung. Als Schule für Medienkompetenz vermitteln wir solide Grundkenntnisse im Bereich der EDV und arbeiten im Unterricht multimedial, am Puls der Zeit.

Ebenso gaben Ausstellungen über Berufspraktika darüber Auskunft, wie gut unsere Schule mit den Betrieben der Region kooperiert und welch positive Auswirkungen diese Kooperationen auf die Wissenserweiterung und damit Selbstfindung unserer Schülerinnen und Schüler bei Ihrer Berufs- bzw. Ausbildungswahl haben. Selbstverständlich standen, wie auch im Schulalltag unser Jobfux-Berufscoach, Margit Keuper sowie Petra Kaltner und Armin Kunkel als Schulsozialarbeiter zum Gespräch zur Verfügung.

Ebenfalls präsentierten wir uns als Europaschule des Landes Rheinland-Pfalz und konnten in diesem Rahmen unsere Arbeit des Erasmus-Projektes der EU sowie der Netzwerkarbeit „eTwinning“ vorstellen.

Schulleiterin Brunhild Thomas informierte die großen und kleinen Besucher durch einen kurzweiligen Filmbeitrag. In diesem wurde zum einen die Kooperation mit dem Hochwildschutzpark Hunsrück als außerschulischen Lernort vorgestellt, den wir als Rheinland-Pfalz-weit einzige „Zooschule“ zu bieten haben. Und zum anderen unsere Ganztagsbetreuung in Angebotsform die Lernzeiten mit intensiver Betreuung durch Lehrkräfte und FSJler/innen und breitgefächerte Arbeitsgemeinschaften zu bieten hat.

Die Schulgemeinschaft bot eine Vielzahl an Mitmach- und Vorleseaktionen an welchen sich auch die besuchenden Grundschulkinder beteiligen konnten. Es wurden die unterschiedlichsten Projekte zu Lektüren mit verschiedensten Themen angeboten. Zum Beispiel hatten die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit in die Rolle eines Detektives zu schlüpfen, um mit dem notwendigen Spürsinn und dem sportlichen Geschick einen Hindernisparcours zu überwinden um den Fall „Der ???“ zu lösen.

Die Jahrgangsstufe 6 der Orientierungsstufe führte an diesem Tag ihren schulinternen Lesewettbewerb durch. Gratuliert werden konnte der Schulsiegerin Julika Lindner aus der Klasse 6a, sie wird nun die Puricelli RS+ in der nächsten Ebene des Wettbewerbes, im Kreisausscheid, vertreten.

Einen im Deutschunterricht vorbereiteten „book slam“ lieferten sich die Schülerinnen und Schüler der Klassen 8-10. In unterschiedlichsten Präsentationsformen wurden äußerst kreativ sehr niveauvolle Buchvorstellungen dargeboten. Drei Schülerinnen der Klasse 8b: Marie Schuhmacher, Anna Kretschmar und Evelyn Seel entschieden als Trio die harte Bücherschlacht mit ihrem schauspielerisch gestalteten Beitrag zum Buch „Tote Mädchen lügen nicht“ von Alice Panthermüller, mit dem ersten Platz für sich.

Als weitere Highlights des Tages konnten den Besuchern und den Schülerinnen und Schülern Autorenlesungen aus der Lektüre „Die Welt der 1000 Abenteuer“ des bekannten Jugendbuchautors Jens Schumacher sowie eine Lesung der aufstrebenden Jugendbuchautorin Anna-Lena Hees dargeboten werden. An dieser Stelle ein herzlicher Dank an den Förderverein der Puricelli-Schule, der zahlreiche Buchpreise und die Lesungen der beiden Autoren finanzierte, außerdem organisierte er in Zusammenarbeit mit dem Schulelternbeirat die Cafeteria.

Im Anschluss an die Siegerehrungen konnte sich die Schulgemeinschaft über zwei Ereignisse zusätzlich freuen:

In feierlichem Rahmen übernahm die Metzgerei Zinnecker & Schmidt GmbH- vertreten durch Herrn Reimund Schmidt- eine Patenschaft für die Puricelli Realschule plus. Die Industrie- und Handelskammer Koblenz (IHK) und der Regionale Arbeitskreis SCHULEWIRTSCHAFT der Landesarbeitsgemeinschaft SCHULEWIRTSCHAFT Rheinland-Pfalz vertreten durch Herrn Kurt Schneider und Herrn Dietmar Tuldi bezeugten die Patenschaft. Herr Tuldi unterschrieb stellvertretend für Herrn Landrat Dr. Bröhr.

Des Weiteren hatte sich eine Schülergruppe der jetzigen 10ten Klasse vor einiger Zeit auf den Weg gemacht - beginnend mit einer Unterschriftensammlung unter Schülern und Lehrern - die Puricelli-Realschule zur Zertifizierung anzumelden als „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“. Die Aktionen hierzu verliefen erfolgreich. Es fehlte jedoch noch ein Pate für die weitere Arbeit in diesem Projekt. Der von den Schülern angefragte Hans-Josef Bracht, Vizepräsident des Landtages von Rheinland-Pfalz, erklärte sich gerne bereit, im Rahmen einer Patenschaft die Schülerinnen und Schüler

zu unterstützen.
Abschließend bleibt zu sagen, dass es allen Beteiligten ein kurzweiliger, informativer und ereignisreicher Vormittag geboten wurde.

Foto zur Meldung: TdoT
Foto: Vorlesung

Kooperation mit Zinnecker und Schmidt

(08.12.2016)

Schulpatenschaft im Rhein-Hunsrück-Kreis besiegelt: Die Puricelli Realschule plus Rheinböllen geht offizielle und nachhaltige Kooperation mit der Metzgerei Zinnecker & Schmidt GmbH ein.

 

Im Rahmen einer Schulpatenschaft arbeitet die Puricelli Realschule plus künftig eng mit der Metzgerei Zinnecker & Schmidt GmbH zusammen, um Ausbildungsreife und Berufsorientierung der Schüler zu fördern und gemeinsam den erwarteten Fachkräftemangel zu bekämpfen. Den Schülerinnen und Schülern soll so die Möglichkeit gewährt werden, im Unternehmen praktische Erfahrungen zu sammeln und sich frühzeitig Gedanken über die berufliche Zukunft zu machen.

 

Unternehmens- und Schulleitung haben am „Tag der offenen Tür“, 12. November 2016, der in diesem Jahr als „Vorlesetag“ gestaltet wurde, die künftige Zusammenarbeit mit einer feierlichen Urkundenübergabe besiegelt.

Die Schule kann dadurch ihre Arbeit auf die Anforderungen im Berufsleben stärker als bisher ausrichten, die Metzgerei Zinnecker & Schmidt GmbH kann sich auf ihre künftigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einstellen und dazu beitragen, Wissen über komplexe Zusammenhänge zu vermitteln.

 

Bausteine der Kooperationsvereinbarung sind unter anderem: Praxistage, Schulpraktika, Unterstützung bei der Durchführung von schulischen Projekten, Bewerbertraining sowie Beteiligung am „Tag der offenen Tür“.

 

 

Die IHK Koblenz unterstützt in Zusammenarbeit mit den regionalen Arbeitskreisen SCHULEWIRTSCHAFT der Landesvereinigung Unternehmerverbände Rheinland-Pfalz (LVU) Schulen und Betriebe bei der Gründung von Patenschaften. Die vielfach bereits laufenden Initiativen werden erfasst, gebündelt, miteinander vernetzt, vertieft und weiter verbreitet.

 

Betriebe und Schulen, die Interesse an einer noch engeren Zusammenarbeit haben, können sich gerne an die Referentin Schule-Wirtschaft und Social Media bei der IHK Koblenz, Sabine Mesletzky, Telefon 0261 106-166, E-Mail: mesletzky@koblenz.ihk.de, wenden.

Foto zur Meldung: Kooperation mit Zinnecker und Schmidt
Foto: Kooperation mit Zinnecker und Schmidt

Wildwuchs

(01.12.2016)

Übergabe der Karrierefibel „Wildwuchs – Starke Jobs. Starke Typen“

Zu Beginn des Schuljahres wurden den Schülern der Klassen 7-10 die aktuelle Ausgabe der Wildwuchsbücher übergeben. Seit dem Jahr 2013 Das hochwertig gestaltete Buch umfasst auf ca. 200 farbig gedruckte Seiten ein breites Spektrum an Ausbildungs- und Karrierechancen in den Wirtschaftsbereichen unserer Region. Der Regionalrat Wirtschaft bietet so allen Schülerinnen und Schüler der weiterführenden Schulen im Kreis ein kostenloses, höchst informatives Nachschlagewerk für deren Orientierung auf dem Ausbildungs- und Arbeitsmarktes des Rhein-Hunsrück-Kreises. Weit mehr als 100 Ausbildungsberufen, werden von mehr als 100 regionalen Arbeitgebern angeboten. Die Bücher werden an der Puricelli Realschule plus in der Berufsorientierung vielfältig eingesetzt. Gerne werden dort Ideen für Parktika oder für Praxistagplätze entnommen. In den Abschlussklassen wird es oftmals auch konkret genutzt, um Bewerbungsunterlagen anzufertigen.

Foto zur Meldung: Wildwuchs
Foto: Wildwuchs

Europaschulen treffen sich in Bad Marienberg

(21.11.2016)

Europaschulen treffen sich in Bad Marienberg

 

Im vergangenen Schuljahr erhielt die Puricelli Realschule plus in Rheinböllen das Zertifikat „Europaschule des Landes Rheinland-Pfalz“

Von 22. bis 23. September fand eine Fortbildung für die Mitglieder von derzeit 21 Europaschulen aus Rheinland-Pfalz statt. Unter dem Motto „Going Europe“ trafen sich die Vertreter der Europaschulen, um sich über die Möglichkeiten dieses Projektes zu informieren.

Gemeinschaftlich wurden Informationen und Ideen gesammelt, um den Anstoß für eine aktive Netzwerkarbeit zu geben und Impulse für  die Entwicklung der einzelnen Profile der Europaschulen zu setzen.

Das Europahaus Marienberg stellte diverse Tools und Kooperationsansätze vor, die den Schulen zur Verfügung stehen und in Zukunft bei der Ausarbeitung des Schulkonzeptes genutzt werden können. EU-Regionalvertreter Jochen Pöttgen und Angelika Scholz, EU-Landesvertreterin  standen Rede und Antwort und gaben Ratschläge und Hinweise, um die gesammelten Ideen umzusetzen und um die Europa-Union als guten Kooperationspartner zu gewinnen.

 

Foto zur Meldung: Europaschulen treffen sich in Bad Marienberg
Foto: Europaschule

TdoT

(08.11.2016)

- Tag der offenen Tür der besonderen Art an der

Puricelli RS+ Rheinböllen -  

 Mitmach- und Vorleseaktionen, Bookslam, Autorenlesungen und feierliche Urkundenübergabe zur Besiegelung der Patenschaftsvereinbarung mit der Metzgerei Zinnecker & Schmidt GmbH

     Die weiterführende Schule vor Ort mit den

Schulabschlüssen Berufsreife und Qualifizierter Sekundarabschluss I stellt sich am Samstag

zwischen 8.00 Uhr und 12.00 Uhr vor als:

 

Modellschule für Partizipation und Demokratie:

Im Ergebnis der aktiven Arbeit eines Teams unserer Abschlussklasse 10 erhielten wir das Zertifikat:

„Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“

Europaschule des Landes Rheinland-Pfalz:

Wir sind Mitglied des Netzwerks „eTwinning“ und aktive Teilnehmer am Erasmus-Projekt der EU.

Schule für Medienkompetenz:

Wir vermitteln Grundkenntnisse im Bereich der EDV und arbeiten im Unterricht multimedial, am Puls der Zeit.

Rheinland-Pfalz-weit einzige „Zooschule“:

In Kooperation mit dem Hochwildschutzpark Hunsrück nutzen wir diesen als außerschulischen Lernort.

Schule der offenen und guten Zusammenarbeit:

mit der Schülerschaft, den Elternvertretern und dem Förderverein sowie mit der Verbandsgemeinde und dem Schulträger.

Schule der regionalen Verbundenheit mit den Betrieben der Region:

Wir pflegen Kooperationen mit:

·         Hahn Automation GmbH

·         Continental Teves AG & Co. OHG Werk Rheinböllen

·         DFH- Deutsche Fertighaus Holding AG

·         Kreissparkasse Rhein-Hunsrück

·         Volksbank Rheinböllen eG

·         Hochwildschutzpark Hunsrück

·         Metzgerei Zinnecker & Schmidt GmbH

Schule der intensiven, zukunftsgerichteten und praxisnahen Berufsorientierung:

In enger Zusammenarbeit mit der „Agentur für Arbeit“ und dem Jobfux-Berufscoach der Schule führen wir verschiedene Projekte durch:

·         Betriebspraktika in verschiedenen Klassenstufen

·         Praxistag in der Klasse 9 der Berufsreifeklasse

·      Tag der Berufs- und Studienorientierung incl. Bewerber-Speed-Dating unterstützt und durchgeführt mit unseren Kooperationspartnern.

·         Berufswahlportfolio

·         Individuelle Berufsberatung durch Jobfux  und Agentur für Arbeit vor Ort

·         Betriebsbesichtigungen

·         Pilotschule für „Potentialanalyse AC“

 

 

Schule mit moderner Ausstattung und vorbildlichem Gebäudezustand

·         Lehrer- Stammraum-Prinzip: Unterricht in Wohlfühl-Atmosphäre für alle Beteiligten

·         Moderne Fachräume für Biologie, Chemie, Physik, Werken, Bildende Kunst, Hauswirtschaft (Lehrküche)

·         Smart-Board – Ausstattung

·         2 PC- Räume 

·         4 thematische Räume für die Ganztagsbetreuung, incl. Leseecke

·         Ansprechende Mensa

·         Vielfältige Sportmöglichkeiten:

hochmoderne Sporthalle, Sportplatz und Soccer gegenüber der Schule, Schwimmbad und Beach-Volleyballfeld in unmittelbarer Nähe

Schule mit Ganztagsbetreuung in Angebotsform:

·         Lernzeiten mit intensiver Betreuung durch Lehrkräfte und FSJler/innen

·         breitgefächerte Arbeitsgemeinschaften

Schule mit angenehmem Arbeitsklima:

·         Freundlicher Umgangston

·         Gegenseitige Wertschätzung

·         Soziales Miteinander

·         Vertrauensvolle Unterstützung durch Schulsozialarbeiter

·         Junges, kreatives und motiviertes Lehrerkollegium

 

 

Wir heißen alle Gäste in unserer Schule herzlich Willkommen.

Exkursion im Rahmen des Geschichtsunterrichts

(25.10.2016)

Puricelli Realschule plus – auf Spurensuche in der Vergangenheit

Exkursion im Rahmen des Geschichtsunterrichts

 

Am 05.10.2016 fuhr die Klasse 9a der Puricelli Realschule Plus Rheinböllen im Auftrag des Fachs Geschichte nach Bad Kreuznach. Ziel der Exkursion war das Schlossparkmuseum im Rittergut Bangert, wo eine Ausstellung über die Industriellenfamilie Puricelli zu sehen war. Der Ausflug fand im Rahmen des Schulprojekts „Rheinböllen und der Hunsrück – Die Geschichte unserer Heimat“ statt. Ziel war es, die regionale Identität der Schülerinnen und Schüler bewusst zu machen und  zu stärken. Die Bedeutung der Verortung der eigenen Person in der Heimat, das Bewusstmachen der Geschichtlichkeit und des Gewordenseins von Häusern, Straßen und auch der Schule, von Dingen, die man eigentlich jeden Tag sieht, ohne sich über deren Geschichte bewusst zu sein, galt es den Jugendlichen zu verdeutlichen. Das Schloss in Bad Kreuznach bot mit der Verbindung zu den Puricellis, der prominentesten historischen Familie Rheinböllens und bekannterweise Namensgeber der Schule, einen willkommenen Anlass zum Besuch, die eigene Geschichte hautnah zu erleben.

Am Morgen fuhr die Klasse unter der Leitung von Volker Schambach und Bianca Kalnicki mit dem Bus nach Bad Kreuznach. Nach einem kurzen Aufenthalt wurden sie von der pädagogischen Koordinatorin Malika Elise Goldt durch die spannende Geschichte des Schlosses geleitet, von der Gründung des Ritterguts bis zur Übernahme durch die Industriellenfamilie Puricelli. Besondere Aufmerksamkeit galt dem Jagdzimmer, das mit seinen imposanten Fresken und Holzvertäfelungen großen Eindruck bei den Schülerinnen und Schülern hinterließ. Im Anschluss an die Führung nahm die Klasse an einem handwerklichen Workshop teil. Dabei gestalteten sie aus Tonmasse eigene kleine Kunstwerke, die sie in Verbindung mit dem Museum, den Puricellis oder ihrer Heimat Rheinböllen und dem Hunsrück brachten. Dabei entstanden kreative Ausgestaltungen ihrer individuellen Identifikation. Zum Abschluss stand den Jugendlichen das Museum zur freien Erkundung offen.

Ein interessanter und spannender Aufenthalt, der neben dem schulischen Mehrwert, vor allem die Gemeinschaft und das Miteinander gefördert hatte, neigte sich dem Ende. Die Beibehaltung und Förderung der regionalen Identität hat sich die Puricelli Schule erneut zum Ziel gesetzt, denn das Gefühl der Heimat und Zugehörigkeit war und bleibt elementare Basis für jede Region.

Foto zur Meldung: Exkursion im Rahmen des Geschichtsunterrichts
Foto: EX

Klassenfahrt Hamburg

(25.10.2016)

Klassen 9a und 10c der Puricelli Realschule plus

auf Abschlusstour

 

 

Die großzügig angelegte Stadt Hamburg weist mehr Brücken als Venedig auf, hatte schon vor 500 Jahren keinen Fürsten mehr und ist schon immer eine bedeutende Hansestadt. Heute gilt sie als die Medienhauptstadt der Republik und zählt zu den „Grünen Städten“. Aus diesen Gründen ein perfektes Ziel für die Abschluss-Klassenfahrt 2016 der Klassen 9a und 10c der Puricelli-Realschule plus.

Früh morgens um 5.00 Uhr ging die Reise in Rheinböllen los.

Gegen 13.00 Uhr trafen die Klassen gut gelaunt und mit großer Erwartung, auf die bevorstehenden Tage, in Hamburg City ein. Zusammen mit ihren Klassenlehrern Matthias Germei und Volker Schambach checkten sie in einem zentral gelegenen Hostel ein.

Nachdem die Zimmer bezogen waren, startete auch schon das gut geplante Programm. Nach einer sehr anschaulichen und informationsreichen Stadtführung ging es zum „Hamburg Dungeon“. Hier wurde den Schülerinnen und Schülern die Geschichte der Stadt auf schaurig-komische Weise dargeboten.

Die nächsten Tage waren vollgepackt mit interessanten Events und tollen Shows. Der nahegelegene Serengeti-Park und Disneys neues Musical „Aladdin“ zählten hierbei sicherlich zu den unvergesslichen Highlights.

Natürlich kamen auch die traditionellen Hamburger Sehenswürdigkeiten nicht zu kurz die Schülerinnen und Schüler besichtigten den „Hamburger Michel“ und das sehenswerte Rathaus. Bei der Hafenrundfahrt blieb neben den Döntjes des Barkassenführers genügend Zeit um die riesigen Containerschiffe zu bestaunen, das Kaiserwetter zu genießen und zum Schnacken.

Die Klassen 9a und 10c genossen das „Großstadt-Feeling“ mit seinem besonderen Charme, sodass die Abreise am Donnerstag mit gemischten Gefühlen angetreten wurde.

Die Abschlussfahrt war ein tolles Erlebnis für alle Beteiligten, welches sich positiv auf die Klassengemeinschaft der beiden Klassen ausgewirkt und noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Foto zur Meldung: Klassenfahrt Hamburg
Foto: Hamburg

Sporttage

(18.10.2016)

Sporttag der Puricelli Realschule plus

 

Bei schönstem Wetter fand am 09. September an der Puricelli Realschule plus in Rheinböllen der Sporttag statt.

Zu Beginn eines jeden Schuljahres organisiert die Fachkonferenz Sport im zweijahres-Rhythmus die Bundesjugendspiele bzw. einen alternativen Sporttag.

In diesem Schuljahr stand der alternative Sporttag an. Das Schwimmbad in Rheinböllen stellte der Schulgemeinschaft dankenswerter Weise für diesen Tag das Gelände rund um das Bad zur Verfügung.

Traditionell spielen die Schuljahrgänge 5 bis 7 den Fußballchampion und die Jahrgänge 8 bis 10 den Volleyballchampion der Schule aus.

Die Schülerinnen und Schüler spielten unter größtem Einsatz und in spannenden Partien.

Beim Fußballturnier konnte sich die Klasse 7a im Finale knapp gegen die  6a durchsetzen. Während beim Volleyballturnier die Klasse 9a knapp dem Lehrerteam der Schule unterlag.

Alle Schülerinnen und Schüler blicken auf einen gut organisierten, sportlichen Schultag zurück.  Die Schülerinnen und Schüler beider Siegerklassen freuen sich über Gutscheine für das Freizeitbad Rheinböllen, die von der Verbandsgemeinde großzügiger Weise gesponsert wurden.

Foto zur Meldung: Sporttage
Foto: Sporttage

Ruanda Pokal

(07.09.2016)

Gelungener Einstieg in das Schuljahr 2016/2017

 

Eine Schüler-/ Lehrervollversammlung zur Eröffnung des Schuljahres ist an der Puricelli Realschule plus inzwischen schon zur Tradition geworden. Bei schönem spät sommerlichem Wetter begrüßte Schulleiterin Brunhild Thomas alle Mitglieder der Schulgemeinschaft, um allen ein erfolgreiches Jahr und viel Freude beim Lernen und Lehren zu wünschen. Vorgestellt werden konnten Frau Andrea Wagner als neue Kollegin sowie Frau Lisa Kiewel und Frau Daniela Wickert, die beide ihr Freiwilliges Soziales Jahr an der Schule absolvieren werden.

 

„Aktionstag Tagwerk“: Am Ende des vergangenen Schuljahres hatten die Schülerinnen und Schüler einen lobenswerten, sportlichen Einsatz für ihre Partner, die Grundschule in Rugote/Ruanda gezeigt. Mit Stolz und Freude nahmen nun die Besten im Laufen, Schwimmen und Radfahren ihre Auszeichnungen in Form von schönen Pokalen entgegen. Ausgelobt wurde aber auch die Klassengemeinschaft der 6b, die entsprechend ihrer gebrachten Leistungen mit viel Spaß am Sport hohem Engagement einen großen Sammelerfolg erzielt hatte. Aber auch die Aussicht, mit eigener Kraft und Ausdauer afrikanischen Schülern direkt helfen zu können, hat viele Schüler/innen zu guten und sehr guten Leistungen angespornt.

 

Gesunder Ehrgeiz, Ausdauer beim Lernen, ein gutes Sozialverhalten und Freude am Lernen werden auch im Schuljahr 2016/2017 wieder Grundlagen des schulischen Miteinander an der Puricelli Realschule plus Rheinböllen sein.

Foto zur Meldung: Ruanda Pokal
Foto: Ruanda Pokal

ADAC Training

(07.09.2016)

Verkehrssicher in die neue Schule

 

„Achtung Auto“ hieß es am 31.08.2016 für die beiden neuen Klassen 5a und 5b der Puricelli Realschule plus Rheinböllen. Das Verkehrssicherheitsprogramm „Achtung Auto“ wird vom ADAC angeboten und soll die Schülerinnen und Schüler auf die Gefahren des Straßenverkehrs vorbereiten. Dabei sollen den Kindern wichtige Verhaltensregeln nähergebracht werden.

Um zu erkennen, dass Fahrzeuge beim Bremsen, im Gegensatz zu Fußgängern, nicht sofort stehen bleiben können, begannen die Kinder mit einem Selbstversuch.

Das Resultat zeigte, dass auch die Schülerinnen und Schüler einen gewissen „Bremsweg“ benötigen.

Aus vollem Lauf „bremsten“ die Kinder an einer vorgegebenen Stelle. Hierbei stellten sie fest, dass sie  nicht sofort anhalten konnten. Noch länger dauerte es, wenn sie auf ein bestimmtes Zeichen hin anhalten sollten.

Nach diesen Erfahrungen konnten die Schülerinnen und Schüler die Formel für den Anhalteweg sehr schnell gemeinsam erarbeiten:

Diese sollte nun auf das Auto übertragen werden. Die Anwendung der Formel stellte die Kinder vor eine Herausforderung. Sie sollten schätzen, an welcher Stelle das Auto, bei einer bestimmten Geschwindigkeit, nach einer Vollbremsung stehen bleibt. Der geschätzte Anhalteweg wurde durch Hütchen markiert. Das Ergebnis des Versuches versetzte die Klassen in Staunen, da ihre theoretische Einschätzung weit von der praktischen Ausführung entfernt war.

Das Highlight der Aktion „Achtung Auto“ war das Mitfahren im ADAC-Auto. Dabei lernten sie bei einer Vollbremsung die Schutzwirkung des Sicherheitsgurts und der Sitzerhöhung kennen. Es war eine sehr gelungene Veranstaltung, die den Schülerinnen und Schülern viel Spaß bereitete und bei der sie viele wichtige Informationen im Bereich „Verhalten im Straßenverkehr“ sammeln konnten.

Foto zur Meldung: ADAC Training
Foto: ADAC

Erster Schultag

(07.09.2016)

Erster Schultag an der Puricelli-Realschule plus Rheinböllen

 

Der Schultag beginnt um 8:00 Uhr mit einer Schülervollversammlung im Atrium der Schule. Unterrichtsschluss wird regulär 13:10 Uhr sein.

Der Ganztagsbetrieb beginnt aus organisatorischen Gründen am Donnerstag, dem 01.09.2016.

Die Andacht zur Einschulung für die Schülerinnen und Schüler der neuen 5. Klassen sowie deren Eltern beginnt um 9:00 Uhr in der evangelischen Kirche.

Die schulische Eröffnungsveranstaltung findet um 10:00 Uhr im Film- und Feierraum statt. Auch für diese Kinder endet der erste Schultag an ihrer neuen Schule um 13:10 Uhr.

Die Schulgemeinschaft wünscht allen Mitgliedern ein erfolgreiches Schuljahr und viel Freude beim Lernen.

Foto zur Meldung: Erster Schultag
Foto: Einschulung

Schülerbeförderung

(07.09.2016)

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

seit Mai diesen Jahres können die Schülerinnen und Schüler der Schulen im Rhein-Hunsrück-Kreis (mit Ausnahme der Förderschulen) ihre Fahrkarten online beantragen.

Dieses zeitgemäße Verfahren erspart den Weg zur Verwaltung und die Anträge können schneller bearbeitet werden.

 

Benutzen Sie folgenden Link

 

Schülerbeförderung

Foto zur Meldung: Schülerbeförderung
Foto: Schülerbeförderung

Schulentlassfeier der Puricelli-Realschuleplus Rheinböllen

(27.07.2016)

Schulentlassfeier der Puricelli-Realschuleplus  Rheinböllen

 

„Feuer und Flamme für die Zukunft“ – unter diesem Motto wurden am 08. Juli 2016 im KiR in Rheinböllen die Klassen 9a und 10c aus der Schulgemeinschaft feierlich entlassen.

Der Schulentlassung begann mit einem ökumenischen Gottesdienst in der ev. Kirche Rheinböllen, der inhaltlich von den Schülern vorbereitet und mitgestaltet wurde. Hier gilt ein besonderer Dank an Gemeindereferentin Frau Altmeppen und Herrn Vikar Engers für den festlich gestalteten Gottesdienst. Frau Barbara Ahl übernahm die musikalische Unterstützung  des Gottesdienstes.

Auch das Programm der Feier entstammte den Ideen der Entlassklassen und wurde von diesen kurzweilig, ansprechend und unterhaltsam auf der Bühne dargebracht.

Ortsbürgermeisterin Frau Oberthür,  Frau Jaqueline Kaya, Mitglied des Schulelternbeirates, die Schülersprecherin  Jasmin Wagner und ihr stellv. Schülersprecher  Jannick Lindner sowie Schulleiterin Brunhild Thomas fanden aufmunternde Worte für die weiteren Lebenswege und verbanden diese mit vielen guten Wünschen für die Zukunft.

Ein herzlicher Dank geht an Suwanan Muxfeld (Kl. 8c), Rebecca Fritz (Kl. 9c) sowie Nathalie Lessmoellmann (Kl. 9c) die die Feierlichkeiten mit Musikbeiträgen bereicherten.

Den Abschluss der Berufsreife erreichten insgesamt 13 Schüler/innen und 26 den Qualifizierten Sekundarabschluss I.

Seitens des Fördervereins zeichnete Frau Renate van Brandwijk-Petershans folgende Schüler/innen für das jeweils beste Klassenzeugnis mit einem Geldpreis aus: Vivian Menzel (9a) und Julian Henrich (10c).

Marvin Hattemer und Julian Henrich konnten ihr DELF-Sprachdiplom überreicht bekommen.

Die beiden Preise der Ministerin für Bildung für besonderes schulisches Engagement überreichte die Schulleiterin an Marvin Hattemer und Sarah Dorawa aus der Klassenstufe 10.

Nicht zuletzt wurden Phiraphon Nala und Marvin Hattemer für besonderes Engagement zur Vorbereitung und Durchführung des Comenius-Projektes geehrt.

Ein besonderer Dank geht an die Volksbank Rheinböllen, die die Abschlussfeier mit einer großzügigen Spende unterstützt hat.

Fünftklässlerin Tamara Hack der Puricelli Realschule plus gewinnt Känguru der Mathematik

(27.07.2016)

Fünftklässlerin Tamara Hack der Puricelli Realschule plus gewinnt Känguru der Mathematik

Dieses Schuljahr  nahmen unsere Fünft- und Sechstklässlern freiwillig am mathematischen Multiple-Choice-Wettbewerb  »Kängurutag 2016« teil.

Der Wettbewerb hat 6 Millionen Teilnehmer in über 60 Ländern weltweit. Die Schülerinnen und Schüler müssen in 75 Minuten je 30 Aufgaben aus verschiedenen Bereichen der Mathematik z.B.  Knobelaufgaben, Zahlenrätsel und geometrische Aufgaben lösen.

Auch die Schülerinnen und Schüler der aus der Klassenstufen 5 und 6 knobelten, kombinierten, schätzten und rechneten, bis die Köpfe rauchten.

Erfolgreichste Teilnehmerin ist Tamara Hack aus Liebshausen. Die Elfjährige löste die Aufgaben gekonnt und erreichte in der Klassenstufe 5 und 6 die höchste Punktzahl und damit den ersten Platz. Sie bekam neben einer Urkunde ein blaues Känguru-T-Shirt mit einem anspruchsvollen Strategiespiel und einem Knobelbuch.

Neben Tamara Hack gab es noch zwei weitere erfolgreiche Teilnehmer aus der Puricelli Realschule plus. Über einen zweiten Platz freute sich Nina Schubach aus der Klasse 5b und den dritten Platz gewannen Jan Ole Hinrichsen (Klasse 5a).

 

Foto zur Meldung: Fünftklässlerin Tamara Hack der Puricelli Realschule plus gewinnt Känguru der Mathematik
Foto: Fünftklässlerin Tamara Hack der Puricelli Realschule plus gewinnt Känguru der Mathematik

Europaschule besucht die Hauptstadt Europas

(27.07.2016)

Europaschule besucht die Hauptstadt Europas

Klasse 6a und 6b der Puricelli Realschule plus auf dreitägiger Klassenfahrt in Straßburg

 

Schon Wochen vorher waren die Freude und Erwartungen an die Klassenfahrt zum Abschluss der Orientierungsstufe spürbar, bis es am 6. Juli endlich losging.

Um 9 Uhr fuhren die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6a und 6b mit ihren Klassenlehrerinnen Frau Grund und Frau Remy mit dem Bus los und kamen ca. 3 Stunden später in Straßburg an der Jugendherberge „Ciarus“ an. Nachdem die sehr schönen Zimmer bezogen waren, ging es sofort zum Mitmachmuseum „Le Vaisseau“, wo die Schüler auf eigene Faust interessante naturwissenschaftliche Entdeckungen machen konnten. Erfahren, wie es ist, sich in einem stockfinsteren Raum zu bewegen oder durch die Kraft der Gedanken eine Kugel zu bewegen, sind nur zwei von vielen beeindruckenden Versuchen.

Am nächsten Tag wurde das Straßburger Münster besucht und die Schüler hatten danach die Möglichkeit, sich in den Geschäftsstraßen rund um die Kathedrale umzusehen. Auch der Besuch des alten „Bilderbuchstadtteils La petite France“ mit seinen typischen Fachwerkhäusern und den kleinen Gässchen stand auf dem Programm.

Am Nachmittag unternahmen die “Reisenden“ eine Stadtrundfahrt per Boot, wobei sie viele interessante Informationen zur Geschichte der Stadt erhielten.

Nach diesem herrlichen Sommertag freuten sich die Schülerinnen und Schüler auf das Abendessen und das anschließende Halbfinalspiel der Fußball-Europameisterschaft zwischen Frankreich und Deutschland.

Am nächsten Morgen mussten schon die Koffer gepackt und die Zimmer geräumt werden. Dann ging es zum Europaviertel mit Europaparlament und europ. Gerichtshof für Menschenrechte. Viele Fragen zum Thema Europa konnten beantwortet werden.  Danach besuchten die Klassen den „Parc de L´Orangerie“, wo sie nach Lust und Laune Fußball spielen, am Teich sitzen oder sich einfach ausruhen konnten.

Mit der Straßenbahn ging es zurück in die Stadt und beim gemeinsamen Flamkuchenessen gab es sehr viele Eindrücke zu bereden. Zum Shoppen in einer Fußgängerzone blieb nur noch eine Stunde, denn schon um 15.30 Uhr wurden die Klassen vom Bus abgeholt und bei bester Laune kamen alle um 18.15 Uhr wieder in Rheinböllen an.

Die Klassenfahrt bleibt für die Kinder und die Lehrerinnen sicherlich ein Erlebnis, an das sie sich gerne erinnern werden.

Foto zur Meldung: Europaschule besucht die Hauptstadt Europas
Foto: Europaschule besucht die Hauptstadt Europas

Teambuilding – Erlebnisorientieres Lernen im Kletterwald an der Lauschhütte

(27.07.2016)

Teambuilding – Erlebnisorientieres Lernen im Kletterwald an der Lauschhütte

 

Für die Schüler/innen aus der Klassenstufe 7 der Puricelli-Realschule Plus hieß es nach einer detaillierten Einweisung ins Klettern und Sichern durch einen zertifizierten Sicherheitstrainer, den Kletterparcour in luftiger Höhe an der Lauschhütte, zu begehen.

 

Nicht nur Konzentration, die Überwindung der Höhe, sondern auch Teamgeist waren dabei gefordert. So konnten einige Stationen, die 7 – 9 Meter hoch über dem Boden an Bäumen befestigt sind, nur durch die aktive Hilfe eines Gruppenmitglieds begangen werden. Die Schüler/innen erklärten sich gegenseitig, wie man am besten die Hindernisse überwindet und motivierten jene, die Probleme mit der Höhe hatten. Kommunikation, Kooperation und die Entwicklung von Vertrauen spielten dabei eine tragende Rolle.

Die Auseinandersetzung mit sich selbst und den anderen Gruppenmitgliedern bedeutete für einige eine große Herausforderung. Am Ende schweißte der verständnis- und rücksichtsvolle Umgang miteinander beide Klassen eng zusammen.

Clubbing Europe –1. Erasmus Plus Projekt der Puricelli-Realschule Plus Rheinböllen

(27.07.2016)

Clubbing Europe –1. Erasmus Plus Projekt der Puricelli-Realschule Plus Rheinböllen

Um das Hauptziel des Clubbing Europe Projekts, nämlich einen aktiven Wissens- und Erfahrungsaustausch innerhalb europäischer außerschulischen und schulischen Partnern zu erreichen, wurde eine Fort- und Weiterbildungsveranstaltung angeboten. Deshalb entsandte das Europahaus Marienberg, als hauptverantwortlicher deutscher Projektpartner eine 3-köpfige Delegation nach Vidigueira/Portugal. Gemeinsam mit zwei weiteren Kolleginnen aus der Nelson Mandela Realschule Plus Dierdorf sowie des Leibniz-Gymnasiums Neustadt nahm Natalie Ahl, RS-Lehrerin an der Puricelli-Realschule Plus am sogenannten „Teachers’ Training“ Teil. Durch dieses Treffen gelang es der deutschen Delegation in vielen Gesprächen und Sitzungen die zukünftigen Partnerschulen aus Lettland kennenzulernen und bereits erste Pläne für die Reise im November 2016 zu schmieden. Die zunächst virtuelle Zusammenarbeit wird über die etwinning Plattform (das Netzwerk für Schulen in Europa) erfolgen. So werden sich Schüler/innen der Clubbing-Europe AG der Puricelli-Realschule Plus und jene der lettischen Partnerschulen bereits vorab ein wenig kennenlernen, bevor sie schon bald in Riga und Daugavpils zusammenkommen.

Neue Rektorin Frau Brunhild Thomas im Amt

(22.06.2016)

Puricelli-Realschule plus unter neuer Leitung

 

Die gesamte Schulgemeinschaft freut sich mit Frau Brunhild Thomas und gratuliert ganz herzlich zu ihrer Bestellung.

In einer kleinen Feierstunde überreichte ihr Frau Beate Voigtländer, zuständige Schulrätin vom Referat 35 für Realschulen der ADD Koblenz, die Bestellung zur kommissarischen Leiterin der Puricelli-Realschule plus durch die Ministerin für BWWK in die neue Funktionsstelle.

Frau Brunhild Thomas, 16 Jahre Realschullehrerin an der Puricelli-Schule und davon 5 Jahre als Konrektorin tätig, übernimmt mit sofortiger Wirkung die Dienstgeschäfte als Schulleiterin, nachdem sie bereits fast ein ganzes Schuljahr stellvertretend diese Aufgaben engagiert und routiniert wahrgenommen hat.

Foto zur Meldung: Neue Rektorin Frau Brunhild Thomas im Amt
Foto: Neue Rektorin Frau Brunhild Thomas im Amt

1. Platz bei Hahn Automation Robotik Cup für die Puricelli-Realschule plus

(09.06.2016)

1.Platz bei Hahn Automation Robotik Cup für die Puricelli-Realschule plus

 

Auch in diesem Jahr fand bereits zum vierten Mal der Hahn Automation Robotik-Cup statt. Die Puricelli-Realschule Plus war mit drei Teams angereist, die alle in der Kategorie „Junior“ (7. -11. Klasse) starteten.

 

Ziel des Wettbewerbs ist es, einen Verunglückten zu retten (in diesem Fall eine Getränkedose), der in einem Treibsandloch gefangen ist. Dazu muss der in der Robotik-AG gebaute und programmierte Roboter eine vorgegebene Strecke zu dem Treibsandfeld abfahren, den Verunglückten finden, retten (greifen) und zum Ausgangspunkt zurückbringen.

 

Gegen 9:30 Uhr trafen sich alle Teammitglieder in den Räumlichkeiten der Firma Hahn, die dort nicht nur für perfekte Wettkampfbedingungen gesorgt hatte, sondern auch bestens mit knusprigen Pommes und leckerer Currybratwurst auf den Hunger aller Teilnehmer vorbereitet war. In den Wettkampfpausen hatten die Teilnehmer sogar die seltene Möglichkeit, die Firma Hahn bei einem Firmenrundgang näher kennen zu lernen und einen industriell genutzten Roboter selbst zu programmieren.

Schnell wurden noch letzte Optimierungen vorgenommen. Dann begannen die Vorläufe. Spannend wurde es für das Team „Die Fischerjungs“, welches sich nach einem erfolgreichen Halbfinale für das Finale qualifiziert hatte. Auf Grund der sich ständig ändernden Lichtverhältnisse wurden noch letzte Feineinstellungen vorgenommen. Diese machten sich dann im Finale gegen das Team aus Oberwesel bezahlt und „Die Fischerjungs“ siegten mit einem Punktestand von 25 zu 10 Punkten. Bei der abschließenden Siegerehrung konnten sie dann stolz den verdienten Pokal in Empfang nehmen. Unsere Teams „Die Luschinies“ und „Robotikobtik“ belegten die Plätze 5 und 6 in einem stark besetzten Teilnehmerfeld.

 

Alle Teilnehmer waren sich einig, dass dies ein rundum gelungener Tag war. Ein besonderer Dank geht an dieser Stelle an die Firma Hahn Automation und das Ehepaar Wachter, die den Wettbewerb organisiert haben.

Foto zur Meldung: 1. Platz bei Hahn Automation Robotik Cup für die Puricelli-Realschule plus
Foto: 1. Platz bei Hahn Automation Robotik Cup für die Puricelli-Realschule plus

Internationalen Jugendwettbewerb

(09.06.2016)

Volksbank belohnt fleißige Talente der Puricelli-Realschule plus Rheinböllen


Unser Kooperationspartner, die Volksbank Rheinböllen, hat auch in diesem Jahr den Internationalen Jugendwettbewerb unter dem Motto „Fantastische Helden und echte Vorbilder“ ausgeschrieben. Die  ersten drei Plätze aus den jeweiligen Altersgruppen werden mit  persönlichen Geschenken wie Kinogutscheinen / Bargeldschecks belohnt.

 

Unsere Orientierungsstufe stellte sich in diesem Jahr als besonders kreativ heraus und erhielt ein besonderes Lob.
Alle teilnehmenden Klassen erhielten einen Zuschuss für die Klassenkassen. In diesem Schuljahr  belohnte die Rheinböllener Volksbank den Fleiß von vielen jungen Talenten aus der Schülerschaft in besonders großzügiger Weise. Wettbewerbsorganisatorin Frau Stefanie Schulz und Vorstandsmitglied Herr Thomas Rychlewski ließen es sich nicht nehmen, persönlich die Preise zu übergeben. Der Teampreis für jede der beteiligten Klassen betrug in diesem Jahr 100 €, doppelt so hoch wie im Vorjahr. Außerdem wurden besonders gelungene Zeichnungen im Losverfahren zusätzlich prämiert. Alle Prämierten und  die Schulgemeinschaft der Puricelli-Realschule plus bedanken sich für insgesamt 1100 €, die als Preisgelder überreicht wurden und freuen sich bereits darauf, erneut an dem Wettbewerb teilzunehmen.

Foto zur Meldung: Internationalen Jugendwettbewerb
Foto: Internationalen Jugendwettbewerb

Europaseminar

(01.06.2016)

Europa hautnah – die 10. Klasse der Puricelli-Realschule plus Rheinböllen besucht das Europaseminars Bad Marienberg

 

Im Zeitraum vom 23. Mai bis 25. Mai 2016 besuchten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 10c der Puricelli-Realschule plus Rheinböllen unter Begleitung der Lehrerinnen Frau Christelle Remy und Frau Stefanie Karbach-Klotz die europäische Bildungsstätte Europahaus Marienberg. Unter dem Motto „think europe“ nutzten die Zehntklässler die drei Tage an diesem außerschulischen Lernstandort, um sich lebendig und aktiv mit dem Thema EU und der europäischen Politik auseinanderzusetzen.

In dem Rollenspiel „Suity Hero“, in dem sechs Staaten eines Kontinents nach 20jährigem Krieg ihre Länder wieder aufbauen müssen, lernten die Schülerinnen und Schüler die Notwendigkeit gemeinsamer Zusammenarbeit und Handelns sowie die Grundätze europäischer Politik. Am zweiten Tag erarbeiteten die Schülerinnen und Schüler die Funktionen der europäischen Institutionen und deren Zusammenspiel in Gesetzgebungsverfahren. Durch die Verwendung vielseitiger Methoden und Medien, z.B. Talkshows oder selbstgedrehten Filmen, brachten die Zehntklässler die jeweilige Institution ihren Mitschülern/innen näher. Anschließend schlüpften die Schülerinnen und Schüler in die Rollen von EU-Politikern verschiedener Nationen. In einem Planspiel setzten sie sich mit unterschiedlichen europäischen Themen, wie beispielsweise der Flüchtlingspolitik oder einem europaweiten Ausstieg aus der zivilen Atomtechnologie, auseinander. In den leidenschaftlichen und zum Teil hitzigen Diskussionen merkten die Zehntklässler schnell, wie schwierig es ist, alle Vorstellungen zu vereinen und zu einem gemeinsamen Abschluss zu kommen. Die gemeinsamen Tage im Europahaus Bad Marienberg waren für alle Beteiligten sehr informativ, lehrreich und spannend.

Foto zur Meldung: Europaseminar
Foto: Europaseminar

Abschlussprojekt

Gelungenes Abschlussprojekt des Praxistages der Puricelli Realschule plus Rheinböllen

 

Ein Sozialkompetenztrainig der besonderen Art konnten die Schülerinnen und Schüler der Berufsreifeklasse 9a am Mittwoch, den 11. Mai 2016 erleben.

In Zusammenarbeit mit dem Ev. Bildungszentrum Schmiedel und der Behrens GbR wurden die Schüler am Ende ihres Praxistages noch einmal gezielt auf den Einstieg in die Berufswelt vorbereitet. Bei den gut organisierten Aufgaben, waren Teamgeist und Ideenreichtum gefragt. Außerdem waren die Schülerinnen und Schüler aufgefordert, sich über Ihre kurz-, mittel- und langfristigen Lebensziele klar zu werden und diese konkret zu formulieren.

Die Klassengemeinschaft der 9a konnte noch einmal gestärkt werden, so dass die Schülerinnen und Schüler mit hoher Motivation die letzten Wochen Ihrer Schulzeit an der Puricelli Realschule plus produktiv nutzen können. Ein herzlicher Dank gilt all denjenigen, die zum Gelingen dieses Projektes beigetragen haben.

Hiermit ist die berufsbildende Maßnahme „Praxistag 2015/16“ beendet. Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 9a konnten viele positive Eindrücke und Erfahrungen in ihren Praxistagbetrieben sammeln. Durch die Unterstützung der Unternehmen unserer Region erlangten die Praktikanten aussagekräftige Einblicke in selbstgewählten Berufsbildern. Hier ein besonderer Dank an alle Unternehmen für die Möglichkeit, die sie unseren Schülerinnen und Schülern bieten, im Praxistag einen Einblick in das Berufsleben zu erhalten.

Foto zur Meldung: Abschlussprojekt
Foto: Abschlussprojekt

Europa in der Schule

(24.05.2016)

„Europa in die Schule"-MdEP Norbert Neuser zu Besuch in der
Puricelli-Realschule plus Rheinböllen

 

Im Rahmen der Aktion "Europa in die Schule" durfte die Puricelli-Schule plus Rheinböllen den EU-Abgeordneten Norbert Neuser begrüßen. Der ehemalige Bopparder Schulleiter nahm sich auf seinem Weg nach Straßburg eine gute Stunde Zeit, um den Schülern der 10. Klasse einen Einblick in Organisation und innere Abläufe der EU zu geben. Die Fragen der Schülerinnen und Schüler beantwortete er erfrischend offen und berichtete auch über die Schwierigkeiten, viele einzelne Interessen zu einer gemeinsamen Position zusammenzuführen. Er selbst fühlt sich sehr wohl in seiner Funktion als EU-Abgeordneter mit dem Schwerpunkt Entwicklungshilfe und bezeichnete sich als überzeugten Europäer, gerade vor dem historischen Hintergund zweier Weltkriege, die überwiegend auf europäischem Boden ausgetragen wurden. Am Ende der Veranstaltung bedankte sich Norbert Neuser für das rege Interesse der Schüler/innen, welches sich in vielen Fragen widerspiegelte, die sowohl historischen als auch sehr aktuellen Bezug aufwiesen. Das Projekt "Europa in die Schule" erwies sich in der Puricelli-Schule Rheinböllen- als voller Erfolg.

 

Foto zur Meldung: Europa in der Schule
Foto: Europa in der Schule

Besuch aus Marata (Brasilien)

(13.05.2016)

Besuch aus Maratá an der Puricelli-Realschuleplus Rheinböllen

 

Am 26.04.2016 empfing die Puricelli-Schule Gäste aus Maratá, der brasilianischen Partnerstadt von Rheinböllen.

Der amtierende Verbandsgemeinde-Bürgermeister Arno Imig und Bürgermeister a.D. Franz-Josef Lauer begleiteten die neunköpfige Gruppe bei Ihrem Besuch.  Schulleiterin i.V. Brunhild Thomas begrüßte die Gäste herzlich und übergab dann an Schülerin Suwanan Muxfeld (8c). Diese hatte eigens aus diesem Anlass ein Willkommenslied komponiert. Live gesungen, untermalt durch ihre Gitarrenbegleitung und ergänzt durch einen treffenden Text, den Kollegin Natalie Ahl dazu geschrieben hatte, rührte Suwanan mit ihrem Vortrag die Gäste teilweise sogar zu Freudentränen. Cem Schindler und Phiraphon Nala  (beide 10c) zeigten anschließend einen in Eigenregie und –schnitt produzierten Kurzfilm über die alte Heimat- bzw. Herkunftsregion  der „brasilianischen Hunsrücker“. Der Abspann war zur Freude der Anwesenden mit Suwanans Lied untermalt. Auch dieser Beitrag verfehlte seine emotionale Wirkung nicht und wurde mit einen anhaltendem  Applaus  gewürdigt. Für die Schüler/innen gab es sogar kleine Geschenke aus Brasilien.

Nachdem Frau Brunhild Thomas eine Kurzeinführung in die Smartboard-Handhabung im Unterricht gegeben hatte, führte sie  durch unsere schöne Puricelli-Schule.  Zum Schluss zeigte sie, nicht ohne Stolz und Freude, auch die wieder im neuen Glanz erstrahlende,  voll funktionsfähige Sporthalle.

Alle Gäste waren offensichtlich begeistert und jeder von ihnen bekam als Erinnerungsgeschenk eine der produzierten Schüler DVDs, liebevoll in Cover gepackt, die von Schüler/innen der Klassenstufen 7 und 8 unter der Regie von Frau Ahl angefertigt worden waren.

 

Foto zur Meldung: Besuch aus Marata (Brasilien)
Foto: Besuch aus Marata (Brasilien)

Autorenbegegnung mit Andreas Kirchgäßner

(25.04.2016)

„Anazarah“ – Ich bin Sarah

Autorenbegegnung mit Andreas Kirchgäßner am 12.04.2016 in der Puricelli-Realschule plus

 

Auf eine abenteuerliche Reise durch die Sahara durften sich die Schülerinnen und Schüler der 6. und 7. Klassen der Puricelli Schule Rheinböllen vom Buchautor Andreas Kirchgäßner mitnehmen lassen. Der Autor las und erzählte aus seinem Roman „Anazarah – Abenteuer in der Wüste“ und konnte neben der Handlung viele interessante Informationen über das Leben in der größten Wüste der Erde vermitteln. Kirchgäßner beeindruckte durch die Darstellung von eigenen Erlebnissen, wie einem Sandsturm oder einem Sturzregen in der Wüste. Letzterer kann in Minutenschnelle ein ausgedörrtes Flussbett in einen reißenden Strom verwandeln. Ereignisse, die er selbst als Reisender in der Wüste miterlebt hat.

Ein besonderer Höhepunkt war es, als der Autor einem Schüler die traditionelle Kopfbedeckung der Menschen in der Wüste, den „Chech“, umband und seine schützende Wirkung im Sandsturm erklärte. Abschließend hatten die Schüler/innen Gelegenheit, Fragen zum Buch, zum Beruf eines Autors und zur Person Andreas Kirchgäßner selbst zu stellen.

Ein Exemplar des Romans mit persönlicher Widmung findet seinen Platz nun in der Leseecke der Puricelli Schule.

Wir bedanken uns ganz herzlich beim Ministerium für Bildung, das solche Autorenbegegnungen in Zusammenarbeit mit der Boedecker-Stiftung ermöglicht. Weiterhin gilt unser Dank dem Förderverein der Puricelli-Schule Rheinböllen, der uns stets finanzielle Unterstützung ermöglicht. In diesem Fall hat er sogar die Kosten für die Veranstaltung komplett übernommen. Hier zeigt sich wieder, wie wertvoll die kaum aufwändige Mitgliedschaft im Förderverein unserer Schule für die Organisation zusätzlicher Bildungsangebote für unsere Kinder ist.

Foto zur Meldung: Autorenbegegnung mit Andreas Kirchgäßner
Foto: Autorenlesung

Proben für den „Ernstfall“ Vorstellungsgespräch 2. Speed-Dating an der Puricelli-Realschule plus

(04.04.2016)

Proben für den „Ernstfall“ Vorstellungsgespräch

2. Speed-Dating an der Puricelli-Realschule plus

 

Am 15. März 2016 um 18 Uhr öffnete die Puricelli  Realschule plus zum 2. Mal ihre Türen für ein Bewerbertraining der besonderen Art. Die stellvertretende Schulleiterin Frau Thomas durfte die fünf Kooperationspartner der Schule, Continental Teves AG & Co. oHG, DFH Deutsche Fertighaus Holding AG, Hahn Automation GmbH sowie Kreissparkasse Rhein-Hunsrück und Volksbank Rheinböllen eG, vertreten durch Ausbildungsleiter und Personalsachbearbeiter begrüßen.  45 Schüler der Berufsreifeklasse 8 und der Sekundar I – Abschlussklasse 9 hatten sich für den gegebenen Anlass angemessen gekleidet und gut vorbereitet. Im Vorfeld fieberten sie den bevorstehenden Vorstellungsgesprächen in Kleingruppen entgegen. Jeder Schüler konnte zwei Gespräche führen, die von den anderen Gruppenmitgliedern beobachtet wurden. Nach jedem Gespräch fand eine kurze Reflexion statt, bei der die Experten wichtige Tipps gaben, wie ein solches Gespräch optimal verlaufen sollte. Auch die Eltern waren eingeladen und konnten mit Herrn Diel von der Handwerkskammer Koblenz, Jobfux Margit Keuper, Schulsozialarbeiter Armin Kunkel und Lehrern der Puricelli Realschule plus Fragen hinsichtlich der Berufsorientierung ihrer Kinder besprechen.

Alles in allem ein „Speed-Dating“, das in kurzer Zeit für die Schüler viele Informationen und Eindrücke bereit hielt und einen wichtigen Schritt in Richtung Ausbildung darstellt. Frau Lauer, unter deren Regie das Speed-Dating bestens organisiert ablaufen konnte, bedankte sich im Namen der Schulgemeinschaft bei den Kooperationspartnern und hofft auf die weitere Zusammenarbeit innerhalb der Berufsorientierung.

Foto zur Meldung: Proben für den „Ernstfall“ Vorstellungsgespräch 2. Speed-Dating an der Puricelli-Realschule plus
Foto: Speeddating

Puricelli-Realschüler/innen erleben Pistengaudi im Neuschnee

(04.04.2016)

Puricelli-Realschüler/innen erleben Pistengaudi im Neuschnee

Drei Tage Neuschnee und zwei Tage strahlender Sonnenschein – Grund genug das Skifahren noch mehr lieben zu lernen. Der Ski-Freizeit-Aufenthalt der Schüler/innen Puricelli-Realschule plus Rheinböllen und der Disibod-Realschule plus Bad Sobernheim in Steinach am Brenner ist wieder zu einem unvergesslichen Erlebnis für alle Teilnehmer geworden:

Wie jedes Jahr im März – so fand auch dieses Jahr die Skifreizeit als fakultative Schulveranstaltung statt. Begleitet von den im Skisport erfahrenen Lehrkräften Natalie Ahl, Sabine Peifer, den Erziehern Ralf und Daniela Behrens und dem Jobfux Margit Keuper nahmen in diesem Jahr 28 Schüler/innen der Puricelli-RS+ teil. Im Gasthof Schützenwirt in Steinach waren sie, wie jedes Jahr, bestens untergebracht und versorgt.

Der Einsatz zusätzlicher Skilehrer ermöglichte es, die Ski- und Snowboardkurse in effektiven Kleingruppen abzuhalten. Der dadurch entstandene schnelle Lernzuwachs und -erfolg, stärkte nicht nur das Selbstvertrauen der Schüler/innen, sondern erneuerte und intensivierte ihre Liebe zum Skifahren sichtlich. Das sportlich geprägte, soziale Miteinander, das sich durch die klassenübergreifenden, gemischten Kurse entwickelte, wird sich sicherlich im Schulalltag in vielen Situationen positiv auswirken können. Gemeinsam Erlebtes, wie abendliche Veranstaltungen, eine Schlittenfahrt, ein Tagesausflug nach Innsbruck und nicht zuletzt die Tage auf der Piste hinterließen positive, bleibende Eindrücke. Der harmonische Umgang der Schüler/innen miteinander als auch neu geknüpfte Freundschaften, ließ allen die Abreise schwer fallen. So kehrten die Schüler/innen und ihre Lehrkräfte sportlich gestärkt, etwas wehmütig aber mit einem Koffer voller schöner Momente und neuer Erfahrungen wieder glücklich zurück nach Rheinböllen.

Foto zur Meldung: Puricelli-Realschüler/innen erleben Pistengaudi im Neuschnee
Foto: Steinach

Zooschule der Puricelli-Realschule plus trifft Grundschule

(04.04.2016)

Zooschule der Puricelli-Realschule plus trifft Grundschule

 

Unter dem Namen „Zooschule der Puricelli-Realschule plus trifft  Grundschule“ fand am 11.03.2016  das erste Treffen des außerschulischen Projektes statt. Dies  ist ein weiteres Projekt der Puricelli-Realschule plus  Rheinböllen, welches  die  Arbeit der Zooschule als außerschulischen Lernort  noch interessanter  gestaltet und diesen den Grundschulkindern näher bringt.

Zu Beginn stellten die beiden Lehrkräfte der Puricelli Realschule plus, Sarah  Huhn und Matthias Germei, gemeinsam mit den Schülern der Arbeitsgemeinschaft, unsere aktiven Projekte, wie  Biotop, Benjeshecke, Insektenhotel und das Meerschweinchengehege auf dem Zooschulgelände vor. In den Vorträgen wurden die Planung, die Entstehung und der fortlaufende Bau erläutert. Außerdem wurden die zahlreichen Bewohner vorgestellt.

Im weiteren Verlauf begaben sich die Grundschüler der Klassen 3a, 3b und 3c auf eine Park-Safari. In einem Wettbewerb um Zeit und Punkte wurden  verschiedene Stationen, die von der Zooschule eigens entworfen wurden absolviert.

Die Auswertung der Ergebnisse erfolgt nach den Osterferien und wird natürlich auf unserer Schulhomepage (www.puricelli-schule.de) bekannt gegeben.

An dieser Stelle möchten wir auch der Grundschule Rheinböllen und den betreuenden Lehrkräften Andrea Arm und  Christel Hilgert danken, die diesen Projekttag zusammen mit der Zooschule geplant und unterstützt haben.

Am Ende der Veranstaltung konnte man erkennen, dass es allen Teilnehmern sehr viel Spaß gemacht hat, mal einen Schultag in freier Natur zu verbringen und nebenbei doch einiges Interessantes zu lernen.

Wir hoffen, dass dieser Projekttag nun ein festes Element im Schulalltag der Grundschüler werden darf, um eine weitere Plattform zu schaffen, die Besonderheit der Zooschule mit ihren Projekten vorstellen zu können.

Außerdem möchten wir die Notwendigkeit eines außerschulischen Lernortes (also Unterricht in der Natur und mit der Natur) allen Schülern näher bringen.

Foto zur Meldung: Zooschule der Puricelli-Realschule plus trifft Grundschule
Foto: Zooschule

Europaschule

(25.02.2016)

Die Puricelli-Realschule plus ist jetzt „Europaschule“

Belohnung für hohes Engagement

 

Am 23. Februar 2016 erhielt die Puricelli-Realschule plus Rheinböllen in einer offiziellen Feierstunde im Schlossgymasium Mainz die Zertifizierung als „Europaschule“.

Hans Beckmann Staatssekretär im Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur sowie Staatssekretärin und Bevollmächtigte des Landes beim Bund und für Europa für Medien und Digitales Frau Heike Raab überreichten persönlich die Auszeichnung an 10 Schulen des Landes Rheinland-Pfalz.

Den Titel erhielten Gymnasien, Berufsbildende Schulen und als einzige Realschule plus, die Puricelli-Realschule plus Rheinböllen, für ihre höchst engagierten Leistungen im Rahmen von Comenius (Europäisches Austauschprogramm zwischen Schulen), E-twinning und weitere Aktivitäten, wie regelmäßige Veranstaltungen im Europahaus Bad Marienberg u.a. Die leitenden Kolleginnen Christelle Remy und Natalie Ahl leisteten wertvolle, engagierte Arbeit. Sie wurden dabei in Ihren Bemühungen von der Schulgemeinschaft aktiv unterstützt.

Mit der  Zertifizierung wurden die Schulen gewürdigt, die durch das konkrete Kennenlernen anderer europäischer Schülerinnen und Schülern, deren Familien, Schulen, Lebensweisen, etc. einen wertvollen Beitrag leisten. Diese Schulen erfüllen damit in besonderer Weise einen ureigenen Auftrag von Schule:

Durch Kenntnis und Verständnis anderer Kulturen mit und für unsere Kinder Brücken der Verständigung zu schlagen und damit eine friedliche Zukunft zu sichern.

Foto zur Meldung: Europaschule
Foto: Europaschule

Insektenhotel

(22.02.2016)

Insektenhotel in der Zooschule

Ein Insektenhotel oder Insektenhaus, seltener auch Insektenasyl, Insektenwand oder Insektenkasten, ist eine künstlich geschaffene Nist- und Überwinterungshilfe für Insekten, die seit den 1990er Jahren vor allem bei naturnahen Gärtnern und in der Schulbiologie zunehmend Verbreitung findet. Als praktisch von jedermann mit geringem Aufwand umsetzbare Insektenschutzmaßnahmen wurden die Einrichtungen insbesondere von zahlreichen europäischen Naturschutzverbänden bekannt gemacht, eine wichtige Rolle spielen sie auch im Rahmen der Permakultur. Erste „Wildbienenkästen“ wurden von Privatleuten in England bereits im 19. Jahrhundert gebaut. Diese dienten damals vorwiegend Beobachtungszwecken, können aber als Vorläufer der heute für mehrere Insektengruppen geeigneten Insektenhotels gelten.

Es gibt Insektenhotels in verschiedenen Größen und mit unterschiedlichen Ausstattungen. Zumeist sind sie auf – aus Gärtnersicht – „nützliche Insekten“ ausgerichtet. Die Formenvielfalt umfasst sowohl kleine kreative Einzelbauten als auch große, meist wandartige und vorgefertigte Bausätze, die in der Regel von Herstellern angeboten werden, die auch Nistkästen und Vogelhäuschen vertreiben. Unser Insektenhotel wurde individuell von unseren Schülern gestaltete. Es gibt sowohl an Bäumen oder vorhandenen Gebäudewänden angelehnte bzw. vorgebaute als auch freistehende Insektenhotels.

Der Begriff „Insektenhotel“ entstand umgangssprachlich in Anlehnung an das hausartige Erscheinungsbild moderner Anlagen, die durch freistehende mehrstöckige Bauweise und – zum Schutz vor Witterungseinflüssen – ausgeprägte Dachkonstruktionen auffallen.

Foto zur Meldung: Insektenhotel
Foto: Insektenhotel

Spende für Unterricht

(15.01.2016)

Großzügige Spende an die Puricelli-Realschule plus Rheinböllen

 

Ein herzlicher Dank an die Firma Johann Schmitt Bauunternehmung GmbH & Co. KG, die der Schulgemeinschaft der Puricelli-Realschule plus Rheinböllen zwei, in der Anschaffung sehr kostspielige  Lernkoffer als ergänzendes Zusatzmaterial für den Unterricht „Deutsch als Zweitsprache“ (DaZ) großzügig gespendet hat.

„DaZ – Lernen aus dem Koffer“ sind Unterrichtsmaterialien, die hervorragend im handlungsorientierten Unterricht für Flüchtlingskinder eingesetzt werden können. Damit soll den Kindern das Erlernen der deutschen Sprache erleichtert werden. Alltagssituationen kindgerecht aufzuarbeiten und praktisch umzusetzen ist ein wesentliches Ziel unseres DaZ-Unterrichtes. Diese Materialien finden großen Anklang sowohl bei den Kindern, als auch bei den Lehrer/innen. Die  Neuankömmlinge werden damit bestens auf den weiteren Lebens- und Schulalltag vorbereitet.

Die Übergabe erfolgte bereits in der Vorweihnachtszeit und löste allseits Freude und Dankbarkeit aus.

 

Foto zur Meldung: Spende für Unterricht
Foto: v.r.n.l. Konretorin B.Thomas, Volker u. Birgit Schmitt u. Flüchtlingskinder

Lebendiger Advent

(23.12.2015)

Lebendiger Advent an der Puricelli-Realschule plus Rheinböllen

 

Am Abend des 17. Dezember zog eine geheimnisvolle Stimmung durch die Realschule plus in Rheinböllen. Unter dem Motto „Engel sind mitten unter uns“ verbrachten viele Besucher eine besinnliche halbe Stunde im festlich geschmückten Film- und Feierraum der Schule,  um sich auf das kommende Weihnachtsfest einzustimmen.

Bereits Tage zuvor übten engagierte Schülerinnen und Schüler ihre Beiträge für diesen Abend ein. Neben Weihnachtsliedern, die gemeinsam gesungen wurden,  trugen die Schülerinnen und Schüler eine Geschichte vor, die alle zum Nachdenken anregen sollte. Darin hieß es, dass Engel überall sind, wir einfach nur die Augen öffnen und genau hin schauen müssen, um diese zu erkennen. Als nette Erinnerung an diese kleine Feier, erhielt jeder Gast einen eigens für diesen Anlass von Schülern/Innen selbst gebastelten Engel.

Im Anschluss fand ein besinnliches Beisammensein statt, bei dem leckere, selbstgebackene Plätzchen und heißer Punsch probiert werden konnten. Ebenso gab es die Möglichkeit, von Schülern angefertigte Bastelarbeiten zu erwerben.

Ein besonderer Dank gilt Frau Sabine Macioszek, sowie allen weiteren engagierten Kolleginnen und Kollegen und auch den eifrigen Schülerinnen und Schülern, die diesen Abend zu einem beeindruckenden Erlebnis machten.

Weihnachtsmarkt

(23.12.2015)

Die Puricelli-Realschule plus  am Weihnachtsmarkt in Rheinböllen

Auch in diesem Jahr konnte die Puricelli-RS+ einen Stand am Weihnachtsmarkt von Rheinböllen öffnen. Wie bereits in den vorangegangenen Jahren engagierte sich Klassenleiterin Frau Ahl mit den Schülerinnen und Schülern ihrer jetzigen Klasse 7a aktiv.

Bereits am frühen Vormittag des 13. Dezember trafen sich die ersten HelferInnen, um die Tiroler Spezialität "Ziachkiachl" (spezielles Gebäck) in der Schulküche zuzubereiten. Auch das weihnachtliche Schmücken des Standes wurde mit Freude verrichtet. Verschiedene hausgemachte Produkte wie Backmischungen, Holunderblütensirup, Kräuteröl und von der stellvertretenden Klassenelternsprecherin, Frau Schindler, zubereiteter Likör konnten angeboten werden. Auch die vom Restaurant des Hochwildschutzparkes frisch gekochte und für das Weihnachtsprojekt gesponserte Gulaschsuppe konnte gut verkauft werden.

Der Erlös des Verkaufs kommt der Klassengemeinschaft zugute, die stolz auf ihre Leistung und ihre Einsatzbereitschaft sein darf. 

Herzlichen Dank an alle, die aktiv zum Gelingen des Projektes „2015 - Weihnachtsmarkt in Rheinböllen“  und insbesondere auch jenen, die uns mit dem Kauf der angebotenen Waren und Speisen unterstützt haben. Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr!

In diesem Sinn wünscht das Team der Puricelli-Schule Rheinböllen allen ein schönes Weihnachtsfest und ein gutes Neues Jahr 2016.   

Foto zur Meldung: Weihnachtsmarkt
Foto: Weihnachtsmarkt

Vorlesetag

(25.11.2015)

Besonderes Lesevergnügen an der Puricelli-Realschuleplus Rheinböllen

-Autorenlesung, Book Slam und Vorlesewettbewerb in den Vorlesetag 2015 integriert-

                                                                                                                                            

In ganz Deutschland luden die Stiftung Lesen und einige weitere Sponsoren auch in diesem Jahr am 20.11.2015 zum 12. Vorlesetag ein. Ein Aufruf, dem auch die Puricelli-Realschule plus auf Anregung und unter Federführung von Denise Nickenig, Kollegin aus der Fachschaft Deutsch, gerne folgen wollte.

Schon vor den Herbstferien stand ein Konzept, das Lehrer sowie außerschulische Lesebotschafter für die Aktion begeistern konnte. Aufgabe der Lesebotschafter war es, ein Buch zu präsentieren, daraus vorzulesen und im Anschluss durch eine kreative Aufgabenstellung die Schüler zur Auseinandersetzung mit dem Gehörten aufzufordern.

Neben dem Kollegium der Puricelli-Schule konnten Frau Stadtbürgermeisterin Bernadette Oberthür und eine frühere Kollegin aus Rheinböllen, Frau Barbara Ahl gewonnen werden.

Besonders interessant war auch die Autorenlesung mit einem Autor der „Drei ???“-Bücherreihe, Herr Christoph Dittert, der die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5, 6 und 7 in seinen Bann zog und den vielen Fragen der Schüler Rede und Antwort stand.

Ebenfalls integriert war der alljährliche Lesewettbewerb der 6. Klassen. Die Klassensieger der 6a, Marie Poes und Josua Meyer sowie Emanuel Giardino und Paul-Vinzenz Voigt aus der 6 b traten mit ihrem ausgewählten Buch gegeneinander an. Zuletzt konnte sich Josua Meyer aus Rheinböllen mit seinem Lesevortrag durchsetzen. Er wird nun unsere Schule im Februar beim Kreisentscheid in Emmelshausen präsentieren. Herzlichen Glückwunsch und gutes Gelingen!

Ein weiteres besonderes Highlight waren die Book Slam – Vorführungen der Klassen 8-10. Ein Book Slam ist eine moderne Methode, die Jugendliche neugierig auf Bücher machen und zum Lesen anregen soll. In einem Wettstreit stellten Schüler und Schülerinnen originell und unterhaltsam, für die Dauer von drei Minuten, jeweils ein Buch vor. Das Publikum entschied und vergab Punkte, nach denen später der Gewinner des Book Slams ermittelt wurde. Bei der Siegerehrung konnten Selina Bayer (10c) und Evelyn Klassen (10c) mit ihrem gemeinsam vorgestellten  Buch „Jugendsprache 2016“ strahlen. Daneben erhielten Suwanan Muxfeld (8c) und Jasmine Kunze (8c) für die Präsentation des Buches „Die Spur des Grauens“ den Kreativpreis für eine besonders originelle Vorstellung, ebenso wie Sinan Brandt (10c) und Tim Schwob  (10 c) mit dem Buch „Was Männer wissen müssen“. Aus der Klasse 8c überzeugten Marvin Roth und Maximilian Rothenbach mit dem Buch „Anders“ und aus der Klasse 9c Antonia Staab und Johanna Wahlandt mit dem Buch „Adam ist jetzt mit Eva befreundet“. Herzlichen Glückwunsch und viel Spaß beim Lesen eures Buchpreises.

 

 

Ein riesiges Dankeschön sei dem Förderverein und dem Schulelternbeirat der Puricelli-Schule gesagt. Sie stifteten die Buchpreise für alle Gewinner des Vorlesetages und richteten ein kostenloses  Frühstück für all unsere Gäste, Schüler und Kollegen aus, bei dem die Eindrücke der Vorleseaktionen lebhaft ausgetauscht wurden.

Insgesamt blicken wir auf ein gelungenes Leseevent zurück.

Foto zur Meldung: Vorlesetag
Foto: Vorlestetag 1

Besuch des MdL Bracht

(18.11.2015)

Besuch des Landtagsabgeordneten Bracht in der Puricelli-Realschuleplus Rheinböllen

Politisches Gespräch anlässlich des  „Schicksalstages der Deutschen“, dem  „9. November“

 

 

 

 

Am Montag, den 09. November 2015 konnten wir den parlamentarischen Geschäftsführer der CDU, Herrn Hans Josef Bracht als Abgeordneten des Wahlkreises Rhein-Hunsrück-Kreis wieder in unserer Schule begrüßen.

Die Schülerinnen und Schüler unserer Abschlussklassen nutzten zunächst die Gelegenheit, um etwas über das Alltagsleben eines Berufspolitikers zu erfahren. Nachdem Herr Bracht auf diese Nachfragen hin bereitwillig erklärt hatte, wie er persönlich zu diesem Beruf gefunden hatte, erklärte der CDU-Politiker den Jugendlichen die Bedeutung des mehrfach geschichtsträchtigen Datums. Er stellte die positiven und negativen Ereignisse heraus, die für die Bürger Deutschlands mit diesem Novembertag verbunden sind. Einerseits sei er durch den Beginn der ersten deutschen Republik (1918) und den Fall der Berliner Mauer (1989) positiv besetzt, andererseits stehe dieser Tag für ein Ereignis, das sich nie mehr wiederholen dürfe, dem Pogrom gegen die jüdische Bevölkerung (1938).

Hans-Josef Bracht zeigte sich sehr erfreut über das geschichtliche Interesse der Schülerschaft. Er motivierte die Schüler/innen sich in unserer Gesellschaft mit wachem Sinnen, bewusst und aktiv für Demokratie zu engagieren, getreu dem Spruch: „Wer in der Demokratie schläft, wacht in der Tyrannei auf“.

Foto zur Meldung: Besuch des MdL Bracht
Foto: Besuch des MdL Bracht

TdoT

(16.11.2015)

Erfolgreicher Tag der offenen Tür an der Puricelli-RSplus Rheinböllen

Am vergangenen Samstag öffnete die Puricelli-Realschuleplus Rheinböllen bestens vorbereitet, mit modernen Medien ausgestattet, bereitwillig Ihre Türen. Viele Grundschülerinnen und -schüler der jetzigen 3. Und 4. Klassen aus der Verbandsgemeinde nebst ihren Eltern waren eingeladen und kamen, um sich vor Ort in den verschiedensten Unterrichten über die Möglichkeiten des Lernens an dieser Schule und in dieser Schulart der RS plus zu informieren. Viele ältere Besucher/innen stellten verwundert fest, dass sich wohl in den letzten 15 bis 20 Jahren erhebliche, bauliche als auch organisatorisch inhaltliche Veränderungen vollzogen haben müssen. Das junge, engagierte Kollegium, die Klassen mit kleinen Schülerzahlen, die moderne, technische Ausstattung, die gute Berufsberatung, die aktuellen Unterrichtsmethoden und vieles mehr fanden ihre Anerkennung. Insbesondere die Unterrichte in den Smartboard-Räumen, wie hier (s. Foto) z.B. der Biologiesaal wurden stark frequentiert. Auch die wiedereröffnete Sporthalle wurde von vielen Gästen besucht. Mittler Weile schon zur Tradition geworden ist die gute Zusammenarbeit zwischen Schule und Elternhaus. So organisierten der Schulelternbeirat und der Förderverein der Schule in eigener Regie einen, für unsere Gäste kostenlosen, herzhaften Imbiss ergänzt durch eine umfangreiche Kuchentheke. Allen Beteiligten und allen Sachspendern, die halfen diesen Tag zu einem Erfolg werden zu lassen sei hierfür herzlichst gedankt.

Foto zur Meldung: TdoT
Foto: TdoT

Wildwuchs

(14.10.2015)

Bereits zum dritten Mal durften Schülerinnen und Schüler der Puricelli Realschule plus die Karrierefibel “Wildwuchs“ in Empfang nehmen.  Berufsorientierung ist ein wichtiges Thema an der Puricelli Realschule plus und die Bücher finden, wie auch in den beiden letzten Jahren großen Anklang bei den Schülerinnen und Schülern. „Ich finde das Buch sehr schön und hilfreich“,  berichtet Phiraphon aus der 10. Klasse. In den letzten Jahren konnte er durch diese Karrierefibel seine Praktikumstellen finden. Im laufenden Schuljahr suchte er sich aus mehr als 60 Betrieben der Region Firmen heraus, bei denen er sich schließlich um eine Ausbildungsstelle beworben hat. Aber auch im Unterricht wird die Fibel zur Nachbereitung des zweiwöchigen Betriebspraktikums in der Klassenstufe 8 von den Schüler/innen gern und intensiv genutzt.

Schon jetzt freut sich die Schule auf die 4. Auflage von „Wildwuchs“, die dann hoffentlich wieder im Herbst 2016 an die Schulen ausgeliefert werden wird.

Foto zur Meldung: Wildwuchs
Foto: Wildwuchs

Weltrekord Lesen

(28.09.2015)

Weltrekord Lesen 2015 – Wir waren dabei!

Rheinböller Schüler/innen der Klasse 6 und 7 unterstützen den Autor Stefan Gemmel bei Weltrekordversuch

 

Am Samstag, 19.092015 machten sich Schüler der 6. und 7. Klasse der Puricelli-Realschule plus gemeinsam mit ihren Klassenlehrerinnen auf den Weg nach Koblenz–Metternich in das Druckhaus der Rhein-Zeitung. Sie folgten damit einer Einladung der Rhein-Zeitung, die den rheinland-pfälzischen Autor Stefan Gemmel bei seinem Weltrekordversuch „Schnellste Lesereise der Welt“ gerne unterstützte. Nach einem bunten Mitmach-Programm für die ca. 300 Kinder, die sich im Papierlager des Druckhauses versammelt hatten, begann Stefan Gemmel gegen 20.45 Uhr die 42. Lesung aus seinem neuen, sehr spannenden  Buch „Im Zeichen der Zauberkugel“.

Ein weiterer besonderer Höhepunkt war ein zweiter Weltrekordversuch, an dem unsere Schüler aktiv mitwirken konnten. Die längste „Stille Post“ der Welt sollte gesendet werden. Es galt hierbei, den bestehenden Weltrekord von 62 Kindern zu knacken. Und das gelang am 19.09.15 mit Bravour: Insgesamt 82 Schüler gaben die „Stille Post“ innerhalb von drei Minuten weiter. Weltrekord geglückt! Alle Teilnehmer erhalten als Beleg eine Urkunde und den Eintrag ins Guinness Buch der Rekorde 2015.

Wir bedanken uns ganz herzlich beim Förderverein der Puricelli-Schule und bei der Schulleitung, die für uns die Kosten der Busfahrt nach Koblenz freundlicherweise übernommen haben.

 

[1. Bild]

[2. Bild]

Foto zur Meldung: Weltrekord Lesen
Foto: Weltrekord Lesen

Einschulung

(15.09.2015)

Willkommen an der Puricelli-Realschuleplus Rheinböllen

die Schulgemeinschaft begrüßt die neuen Fünftklässler

 

Mit einem von Schülern der Klassen 6 gestalteten Programm begrüßte die Puricelli - Realschule in einer kleinen Feierstunde ihre 32 neuen Schüler/innen der Klassestufe 5. Die stellvertretende Schulleiterin Brunhild Thomas hieß sie im Film- und Feierraum mit ihren Eltern, Erziehungsberechtigten sowie zahlreichen Gästen herzlich willkommen. Frau Thomas übergab die neuen Schüler/innen der Obhut der Klassenleitungen: Klasse 5a Herr Christian Fischer und Klasse 5b Frau Christiane Gundel.

Die „Kleinen“ an der Puricelli – Realschule haben inzwischen eine abwechslungsreiche Eingewöhnungswoche durchlebt. Neben zahlreichen, organisatorischen Veränderungen, die der Wechsel in eine weiterführende Schule mit sich bringen, gehörten eine Schul-Rallye, ein Besuch im Hochwildschutzpark Rheinböllen inclusive Park-Rallye nebst Besichtigung der Aktionen unserer Zooschule, sowie ein Kompetenztraining zum Kennenlernprogramm.

Im Ganztags- und Nachmittagsangebot der Schule können die Schülerinnen und Schüler neben der „Zoo-Schule-AG“ noch andere Arbeitsgemeinschaften (z.B. Schwimmen, Tennis, Tischtennis, Tanz, Basteln/Werken, Sprachenqualifizierung, Kreatives Schreiben, Karate, Sportspiele…) belegen. Für zusätzliche Differenzierungsmaßnahmen in den Hauptfächern Deutsch, Englisch und Mathematik stehen im Vormittagsunterricht jeweils Fachlehrkräfte zur Verfügung. Dies ermöglicht eine weitgehende Individualisierung des Unterrichts und ein Lernen in Kleingruppen. Im weiteren Schulalltag werden die Fünftklässler von Tutoren aus den Klassen 9 und10 begleitet.

Die Schulgemeinschaft wünscht den neuen Schülerinnen und Schülern einen guten Start, viel Erfolg beim Lernen und eine positive persönliche Entwicklung an unserer Puricelli-Realschule Rheinböllen.

Foto zur Meldung: Einschulung
Foto: Einschulung

Schulentlassfeier

(02.09.2015)

Schulentlassfeier der Puricelli-Realschuleplus  Rheinböllen

„Abschied und Aufbruch“ – unter diesem Motto wurden am 17.Juli 2015 in der Antoniushalle in Liebshausen die Klassen 9a und 10c aus der Schulgemeinschaft feierlich entlassen.

Der Schulentlassung begann mit einem ökumenischen Gottesdienst in der Kath. Kirche Liebshausen, der inhaltlich von den Schülern vorbereitet und mitgestaltet wurde.

Auch das Programm der Feier entstammte den Ideen der Entlassklassen und wurde von diesen kurzweilig, ansprechend und unterhaltsam auf der Bühne dargebracht.

Die stellvertretende Schulelternbeiratsvorsitzende Marion Konrad, der Schülersprecher Maurice Lenhard sowie Schulleiter Gerhard Schmidt fanden aufmunternde Worte für die weiteren Lebenswege und verbanden sie mit vielen guten Wünschen für die Zukunft.

Insgesamt erreichten 13 Schüler/innen den Abschluss der Berufsreife und 27 den Qualifizierten Sekundarabschluss I.

Seitens des Fördervereins zeichnete die 1. Vorsitzende Martina Schön folgende Schüler/innen für das jeweils beste Klassenzeugnis mit einem Geldpreis aus: Mücahit Jil (9a) und Marina Jelecevic (10c).

Die beiden Preise der Ministerin Vera Reiß für besonderes schulisches Engagement überreichte der Schulleiter an Mücahit Jil aus der Klassenstufe 9 und Nina Witzenrath aus der Klassenstufe 10.

[Entlassklasse 10c]

[Entlassklasse 9a]

Foto zur Meldung: Schulentlassfeier
Foto: Schulentlassfeier

Schulgarten

(14.07.2015)
„Wir legen einen Schulgarten an“

Mit diesem Ziel realisierte in der  Puricelli-Realschuleplus Rheinböllen die Ökologiegruppe der Klasse 7c mit Klassenleiterin Rebecca Thomas ein lehrreiches Projekt. Es fand dankenswerterweise viele Unterstützer, insbesondere die Gärtnerei Wolfgang Spreitzer aus Rheinböllen, die das Pflanzgut kostenlos zur Verfügung stellte.

 

Das weitere Vorgehen  (beschrieben von Marvin Roth und Max Rothenbach):

 

„Zuerst wurde ein geeigneter Platz auf dem Schulgelände gesucht, der den Ansprüchen der anzubauenden Pflanzen gerecht wird. Danach wurde in Handarbeit mit Spaten und Spitzhacke die Wiese und Grasnarbe entfernt.

 

Nach dem Umgraben des 15 Quadratmeter großen Beetes füllten wir es mit Erde und mit Sand, damit die Pflanzen besser atmen können. Nun ging es ans Pflanzen. Gemeinschaftlich überlegten wir uns die beste Anordnung für unsere Gemüsesorten, da man doch einiges bedenken muss, um eine erfolgreiche Ernte zu bekommen. 

Nicht zuletzt gehört dazu regelmäßiges Wässern. Dafür erstellten wir einen Gießplan, nach dem  jede/r Schüler/in unserer Ökologiegruppe einen Dienst übernimmt.

Nach dem Auspflanzen beschäftigte sich jeder Schüler mit einer der Pflanzen, die wir angebaut haben wie z.B. Zwiebel, Kartoffel, Zucchini, Möhren, Erbsen und fertigte eine Präsentation an. In einem Referat informierten wir dann unsere Mitschüler, so dass wir nun langsam kleine Gartenexperten werden!

Inzwischen können wir schon ernten und in der Schulküche probieren, was man aus den Produkten kochen kann. Und das Beste: Alles ist rein ökologisch, ohne Gentechnik und aus eigenem Anbau – so schmeckt das Essen noch einmal so gut! Wir möchten das Projekt fortsetzen!“

Foto zur Meldung: Schulgarten
Foto: Schulgarten

Autorenlesung

(14.07.2015)
Schüler der Puricelli - Realschuleplus  Rheinböllen gewinnen Kreativ-Wettbewerb

Die Stiftung Lesen veranstaltete im Frühjahr einen Erzählwettbewerb unter dem Motto „Schau dich um – in fantastischen Welten“. Dazu gab es einen Erzählanfang des bekannten Kinder- und Jugendbuchautors Stefan Gemmel, der möglichst fantasievoll weitererzählt werden sollte. Unter den etwa 170 teilnehmenden Schulen mit ca. 1700 Beiträgen konnten die 6. Klassen der Puricelli-Realschuleplus mit ihren eingereichten Arbeiten die Jury derart überzeugen, dass sie einen der acht Hauptpreise gewannen: einen Schreibworkshop mit dem Jugendbuchautor Armin Kaster. Am Montag, dem 29.06. 2015 veranstaltete dieser nun ein buntes Programm mit den Gewinnern. So las er aus einem seiner aktuellen Bücher, begeisterte die Schüler mit einem Kunstprojekt und zeigte ihnen, wie ein Autor Ideen für seine Bücher sammelt. Die betreuende Deutschlehrerin Denise Nickenig dankt der Stiftung Lesen im Namen der Puricelli-Realschuleplus Rheinböllen für die Realisierung dieses spannenden und äußerst interessanten Tages, der die Schüler/innen einmal in die Rolle eines Autors schlüpfen ließ.

 

 

Foto zur Meldung: Autorenlesung
Foto: Autorenlesung

Modellschule Partizipation

(19.05.2015)

Die Puricelli-Realschuleplus Rheinböllen ist weiterhin „Modellschule für Partizipation und Demokratie“. Diese Auszeichnung durch das rheinland-pfälzische „Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur“ und die „Deutsche Kinder- und Jugendstiftung“ erfolgte am 27.04.2015.

 

Damit ist die Rheinböllener Sekundarstufen-I-Schule nun Teil eines Netzwerks von 37 Schulen, die ihre Schülerinnen und Schüler stärker an der Gestaltung des Schullebens, des Lernens sowie der Vorbereitung auf das Berufsleben beteiligen möchten. Dazu arbeitet sie bis zum Sommer 2017 eng mit den anderen Modellschulen zusammen. Dabei ist gerade die Unterschiedlichkeit der Schulen und Schulformen ein großer Reiz des Netzwerks, das viele Blicke über die eigenen „Schulhofgrenzen“ hinaus ermöglicht. Ihre Erfahrungen gibt jede Schule in Fortbildungen und bei Hospitationen an andere Schulen weiter.

 

Bei einem zweitägigen Netzwerktreffen in Oberwesel schloss sich die Puricelli-Realschuleplus Rheinböllen mit den anderen Modellschulen zu drei thematischen Netz-werken zusammen. Sie arbeitet die nächsten zwei Jahre schwerpunktmäßig an dem Thema „Lebensraum Ganztagsschule“.

 

Gernot Stiwitz, zuständiger Referent im MBWWK, betonte bei der Übergabe der Auszeichnung: "Die Partizipation der Schüler und eine demokratische Lern- und Schulkultur sind wesentliche Merkmalen guter Schulen – das wissen wir aus Studien und Wettbewerben. Wir freuen uns sehr, dass sich die Modellschulen auf diesen Weg der Schulentwicklung gemacht haben. Die Zusammenarbeit in Netzwerken ist enorm wertvoll für die Schulentwicklung: Schulen lernen am besten von den Erfahrungen anderer Schulen und im gemeinsamen Austausch. Ich wünsche den Modellschulen für Partizipation und Demokratie eine erfolgreiche Zusammenarbeit!"

 

Die Modellschulen für Partizipation und Demokratie werden von der Serviceagentur "Ganztägig lernen" Rheinland-Pfalz und der Koordinierungsstelle "Demokratie lernen und leben" im Pädagogischen Landesinstitut betreut.

3. Zu Hause in Europa – „Comenius“-Teilnehmer/innen der PRS+Rheinböllen in Polen

(23.03.2015)

Wie bereits berichtet, nimmt die Puricelli-Schule Rheinböllen seit Beginn des Schuljahres 2013/14 an dem von der EU geförderten Austausch-Projekt der Comenius-Gesellschaft teil.

Nun findet vom 14.-20.03.2015 die nächste Reise statt, die Christelle Remy und Natalie Ahl als begleitende Lehrerinnen sowie Samir Sadani (2.v.l.) Nilay Erdal (3.v.l.), Evelyn Seel (4.v.l.) und Anna Kretschmar (5.v.l.) (alle in Klassenstufe 6) aus Rheinböllen nach Breslau führt. Hier treffen sich wieder Teilnehmer/innen der Schulen aus insgesamt sieben europäischen Ländern.

Die Gäste erwartet ein abwechslungsreiches und interessantes Programm, das viele Eindrücke über Kultur, Natur, Schulalltag und Lebensbedingungen in Polen vermitteln soll.

Doch auch der Austausch und die weitere Arbeit am gemeinsamen Projekt, in dessen Verlauf jedes teilnehmende Land besucht wird, stehen im Mittelpunkt des Treffens.

Sicherlich wird den Schülern einmal mehr deutlich, wie wichtig das Erlernen von Fremdsprachen für eine über die eigene Sprachgrenze hinausgehende Kommunikation ist, dass der Schüleraustausch ein wichtiges Element zum friedlichen Miteinander darstellt und es sich lohnt, Teil des europäischen Projektes zu sein.

In der Woche vom 18. bis 23 Mai 2015 ist die Puricelli-Realschule plus  Rheinböllen im Comenius-Projekt-Zyklus abschließende Gastgeberin. Auch hier wird ein vielfältiges Programm vorbereitet, um den Gästen aus Belgien, Spanien, Frankreich, Türkei, Österreich und Polen einen informativen Eindruck deutscher Lebensart und Kultur zu verschaffen.

Foto zur Meldung: 3.	Zu Hause in Europa – „Comenius“-Teilnehmer/innen der PRS+Rheinböllen in Polen
Foto: 3. Zu Hause in Europa – „Comenius“-Teilnehmer/innen der PRS+Rheinböllen in Polen

…aktiv und mit Blick „über den Tellerrand“

(23.03.2015)

Erneut nahmen zahlreiche Schüler/innen der Klassenstufen 6 bis 10 das freiwillige Angebot eines Skischullandheimaufenthaltes in Österreich wahr. Bereits zum 6. Mal war der „Gasthof Schützenwirt“ Ausgangspunkt für die Ski- und Snowboardkurse der in diesem Jahr 32-köpfigen Schülergruppe mit dem Betreuerteam Natalie Ahl, Sabine Peifer, Ralf Behrens, Margit Keuper und Julia Jung. Unterstützt wurden sie durch die „Skischule Bergeralm“.

In den klassen- und schulübergreifenden Kursen wurden nicht nur die Fahrkenntnisse verbessert und die Grenzen der physischen Belastbarkeit ausgetestet, sondern auch das soziale Miteinander gefördert und gestärkt. So fanden die Schüler/innen schnell Anschluss untereinander und knüpften im harmonischen Umgang neue Freundschaften. Einen Ausflugstag verbrachte die Gruppe in Innsbruck.

Wohlbehalten und mit vielen positiven Eindrücken kehrten die Teilnehmer in den Schulalltag zurück.

Foto zur Meldung: …aktiv und mit Blick „über den Tellerrand“
Foto: …aktiv und mit Blick „über den Tellerrand“

MdL Hans-Josef Bracht in der Puricelli-Realschule plus Rheinböllen

(10.11.2014)

Politisches Gespräch mit Schülern anlässlich des Gedenktages „9.November"- Im Rahmen der diesjährigen Schulbesuche von Abgeordneten des Landtages Rheinland-Pfalz diskutierte der parlamentarische Geschäftsführer der CDU als Abgeordneter des Wahlkreises Rhein-Hunsrück-Kreis am 10.11.2014 fast zwei Stunden mit Schülerinnen und Schüler der Klassen 9a und 10c. Hauptthema war die „Geschichte zum Gedenktag 9. November". Herr Bracht beantwortete sowohl Fragen zur Reichspogromnacht vom 8./9. November 1938 wie auch zum 25-jährigen Jubiläum des Mauerfalls am 9. November 1989, d.h. zum „Startschuss" zur Auflösung der seit 1961 bestehenden innerdeutschen Grenze aus Beton, Stacheldraht und Schießzone.


Der Abgeordnete betonte in diesem Zusammenhang die Wichtigkeit bürgerlichen Engagements und appellierte an die Jugendlichen, aktiv an der Gestaltung der Gesellschaft mitzuwirken, um letztlich damit selbst zum Erhalt der persönlichen Freiheit beizutragen. So könnten sie am „Bau und Erhalt" eines rechtsstaatlichen, freiheitlichen, sozialorientierten und vor allem demokratischen Gemeinwesens mitwirken. Es gehöre sowohl Mut als auch Entschlossenheit dazu, gegenüber Unrecht die Augen nicht zu verschließen und solches zu bekämpfen. Auch das Leben eines Politikers und seine Aufgaben wurden ausführlich beleuchtet. Alle Fragen wurden von Herrn Bracht authentisch und mit aktuellem Bezug auf dem Hintergrund der täglichen Arbeit für die Bürger/innen der Region und von Rheinland-Pfalz insgesamt beantwortet - ...Sozialkundeunterricht einmal anders!

Foto zur Meldung: MdL Hans-Josef Bracht in der Puricelli-Realschule plus Rheinböllen
Foto: MdL Hans-Josef Bracht in der Puricelli-Realschule plus Rheinböllen

Puricelli-Schüler begaben sich in „Die Welt der 1000 Abenteuer“

(10.11.2014)

Am Montag, den 10.11.2014 machten sich die Schüler der 5. Bis 7. Klassen gemeinsam mit dem bekannten Jugendbuch-Autor Jens Schumacher auf eine interaktive Reise in die Welt der Oger, Gnome und Riesen. Es wurde gemeinsam geraten und gekämpft und am Ende stand für alle Beteiligten das Ergebnis fest: Die Autorenbegegnung war keine Minute langweilig, Lesen kann richtig spannend sein und interaktive Spielebücher sind super aufregend!

 

Herrn Schumacher gelang es von der ersten Minute an, sein Publikum zu begeistern und für seine Bücher zu interessieren. Wir bedanken uns an dieser Stelle sehr herzlich bei dem Förderverein der Puricelli-Realschule plus und dem Friedrich-Boedeker-Kreis, dass sie diese Autorenbegegnung ermöglichten und so einen wertvollen Beitrag für die Förderung der Lesemotivation an unserer Schule leisteten. Dies zeigt sich auch darin, dass die Werke von Jens Schumacher, die in unserer Leseecke zur Ausleihe zu Verfügung stehen, innerhalb kürzester Zeit vergriffen waren.

Foto zur Meldung: Puricelli-Schüler begaben sich in „Die Welt der 1000 Abenteuer“
Foto: Puricelli-Schüler begaben sich in „Die Welt der 1000 Abenteuer“

Hinter verzauberten Fenstern....

(07.11.2014)

Lesewettbewerb der 6. Klassen an der Puricelli- Realschuleplus Rheinböllen in adventlicher Atmosphäre

 

Wie in jedem Jahr beteiligte sich die Puricelli-Realschule plus auch 2014 am Lesewettbewerb des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels. In den letzten Wochen stand in den 6. Klassen das Lesen und Präsentieren von Kinder- und Jugendliteratur im Deutschunterricht im Mittelpunkt. Angeleitet von der Klassen- und Deutschlehrerin Frau Nickenig wählten die beiden 6. Klassen je drei Klassensieger aus, die nun bei der schulinternen Ausscheidung gegeneinander antraten, um den/die Schulsieger/in zu ermitteln. Alle konnten einmal mehr beweisen, wie interessant, spannend und unterhaltsam Lesen auch noch heute in unserer medialen Welt ist. Als Ehrengast konnte Frau Barbara Ahl, die selbst viele Jahre an der Puricelli Schule das Fach Deutsch unterrichtete, als fachkundiges Mitglied der Jury begrüßt werden. Doch nicht nur die Mitwirkung bei der Ermittlung des Schulsiegers gehörte zu ihren Aufgaben, sondern vor allem auch die Vorstellung des Buches, aus dem die Schüler später einen ungeübten Text vorzulesen hatten. Mit dem Buch „Hinter verzauberten Fenstern" von Cornelia Funke entführte Frau Ahl die Schülerinnen und Schüler in eine geheimnisvolle Adventsgeschichte.

 

Was alles passiert, wenn die Menschen und Wesen hinter den Fenstern eines Adventskalenders plötzlich zum Leben erwachen, wurde eindrucksvoll geschildert. Nachdem die sechs Klassensieger aus dem Buch einen fremden Text vorgelesen hatten, hieß es für die Jury, den Schulsieger nach vorgegebenen Bewertungs-kriterien zu ermitteln. Schließlich einigte man sich einstimmig auf Silas Hölz aus Erbach, der nun die Puricelli-Realschuleplus Rheinböllen beim Kreisentscheid in Emmels-hausen vertreten wird. Zum Abschluss freuten sich die Schüler/innen der beiden Klassen über einen Adventskalender von Frau Ahl und die Klassensieger/innen über ein Buchpräsent, das ihre Leselust erhalten soll. Die Schulgemeinschaft drückt Silas ganz fest die Daumen für seinen Lesevortrag beim Kreisentscheid.

Foto zur Meldung: Hinter verzauberten Fenstern....
Foto: Hinter verzauberten Fenstern....

Streit um Großsporthalle in Rheinböllen beigelegt

(29.10.2014)


Sanierung soll am Montag beginnen Rheinböllen. Die unendliche Geschichte um die Sanierung der Großsporthalle in Rheinböllen scheint nun doch ein Ende zu finden. Bereits am kommenden Montag sollen die entsprechenden Arbeiten beginnen. Dies teilt die Verbandsgemeindeverwaltung in einer Presseerklärung mit

"Der Startpunkt für die zügige Sanierung der Großsporthalle an der Puricelli-Realschule plus in Rheinböllen ist gesetzt", so die Nachricht von Bürgermeister Arno Imig. "Nach einer langen Zeit von fast vier Jahren, in der die Halle wegen des eingetretenen Wasserschadens geschlossen ist, wird nun hoffentlich in relativ kurzer Zeit die Halle wieder benutzbar sein." Bereits im Januar 2011 vermeldete unsere Zeitung: "Land unter in der Großsporthalle." Der knapp drei Jahre zuvor eingeweihte Neubau für 2,3 Millionen Euro stand nach starken Regenfällen und Schneeschmelze unter Wasser. Für die Verwaltung und die am Bau beteiligten Unternehmen begann damit der lange Ritt durch die Instanzen.

 

Widersprüchliche Gutachten zur Sanierung

Nach Einleitung des gerichtlichen Beweisverfahrens zur Feststellung der Verantwortlichkeiten, des Schadensumfangs und der notwendigen Sanierungsmaßnahmen folgten eine Vielzahl von Gutachten, Gegengutachten, Stellungnahmen und juristische Beurteilungen, die sich bis in die Gegenwart hinzogen. Über Art und Weise der Sanierung bestanden unter den Fachleuten erheblich unterschiedliche Vorstellungen. Zur Vermeidung einer langwierigen gerichtlichen Auseinandersetzung mit ungewissem Ausgang und mit dem Ziel, die Halle so schnell wie möglich wieder funktionsfähig zu machen, fanden unter den Beteiligten schon seit einiger Zeit Gespräche statt über einen möglichen außergerichtlichen Vergleich. Zunächst verständigte man sich auf ein Sanierungskonzept, das von beiden Seiten als tragfähig und zielführend eingeschätzt wird.

 

Vergleich am Dienstag unterzeichnet

Schließlich konnten auch weitere rechtliche und technische Details geklärt werden, sodass ein abgestimmter Vereinbarungstext auf dem Tisch lag. Nachdem der Verbandsgemeinderat seine Zustimmung erteilt hatte und auch die Beteiligten und deren Rechtsbeistände ihr Einverständnis gaben, wurde der Vergleich am Dienstag im Rathaus in Rheinböllen unterzeichnet. Er sieht vor, dass die Planer nach dem abgestimmten Sanierungskonzept die Sanierung in eigener Zuständigkeit und auf eigene Rechnung durchführen und die Maßnahme durch Sachverständige begleitet wird. Als Startschuss ist der kommende Montag, 27. Oktober, vorgesehen. Nach optimistischer Einschätzung könnte die Sanierung bei gutem Baufortschritt und passender Witterung in drei bis vier Monaten abgeschlossen sein.

 

Gemeinde will Schlussstrich unter Angelegenheit ziehen

"Dies ist eine gute Nachricht für unsere Puricelli-Realschule plus aber auch für unsere Vereine, die so lange auf die Halle für den Sportbetrieb verzichten mussten", erklärt VG-Chef Imig. "Damit kehrt dann hoffentlich wieder Normalität ein, die Schüler der Puricelli-Schule müssen nicht mehr mit dem Bus zum Sportunterricht nach Ellern gefahren werden und die Halle steht auch den Sportvereinen außerhalb des Schulbetriebes wieder zur Verfügung." Finanziell außen vor bleibt die Verbandsgemeinde allerdings nicht. Sie wird wohl die sogenannten Sowiesokosten sowie die Kosten für Gutachten und Gericht tragen müssen. Eine genaue Höhe konnte Imig im Gespräch mit unserer Zeitung noch nicht beziffern. Der Rat habe dem Vergleich "zähneknirschend zugestimmt", so der Bürgermeister. Die Alternative sei ein weitere Jahre dauerndes Gerichtsverfahren gewesen. "Jetzt können wir hoffentlich bald einen Schlussstrich unter die ganze Angelegenheit ziehen", erläutert der VG-Bürgermeister.

Foto zur Meldung: Streit um Großsporthalle in Rheinböllen beigelegt
Foto: Streit um Großsporthalle in Rheinböllen beigelegt

Zu Hause in Europa - „Comenius"-Teilnehmer/innen der Puricelli-Realschule plus Rheinböllen in Lüttich (Belgien)

(29.09.2014)

Wie bereits berichtet, nimmt die Puricelli-Schule Rheinböllen seit Beginn des Schuljahres 2013/14 an dem von der EU geförderten Austausch-Projekt der Comenius-Gesellschaft teil. Vom 21.-27. September 2014 fand die vierte Reise statt, die Christelle Remy und Nelly Gradwul als begleitende Lehrerinnen sowie Alexis Christian, Lilly Mäder und Kevin Jurtschuk (alle Klassenstufe 9) aus Rheinböllen nach Lüttich führte. Hier trafen sich wieder Teilnehmer/innen der Schulen aus insgesamt sieben europäischen Ländern. Die Schulgruppen erwartete erneut ein abwechslungsreiches und interessantes Programm, das viele Eindrücke über Kultur, Natur, Schulalltag und Lebensbedingungen in Belgien vermittelte. Auch der Austausch und die weitere Arbeit am gemeinsamen Projekt, in dessen Verlauf jedes teilnehmende Land besucht wird, war Teil des Treffens im Nachbarland Belgien. Auch dieses Mal wurde den Schülern einmal mehr deutlich, wie wichtig das Erlernen von Fremdsprachen für eine über die eigene Sprachgrenze hinausgehende Kommunikation ist - so ist z.B. „Englisch" die Projekt-Sprache. Mit vielen neuen Eindrücken und bestärkt in der Überzeugung, dass der Schüleraustausch ein wichtiges Element zum friedlichen Miteinander darstellt, wurden die „Comenius-Reisenden" am Ende der 39. KW wieder in Rheinböllen zurück erwartet.

Foto zur Meldung: Zu Hause in Europa - „Comenius"-Teilnehmer/innen der Puricelli-Realschule plus Rheinböllen in Lüttich (Belgien)
Foto: Zu Hause in Europa - „Comenius"-Teilnehmer/innen der Puricelli-Realschule plus Rheinböllen in Lüttich (Belgien)

1.Job-Speed-Dating" an der Puricelli-Realschuleplus Rheinböllen

(25.09.2014)

Schulleiter Gerhard Schmidt begrüßte am 25. September 2014 Schüler/innen der Klassen 9a und 10c zu einem „Experiment" - einem Bewerbungstraining in Form eines „Speed-Dating". Dafür stellten sich dankenswerter Weise Kooperationspartner der Schule zur Verfügung. Als für die Ausbildung Verantwortliche waren gekommen: Norbert Ballbach von „Continental - Teves" in Rheinböllen, Denise Luth von „DFH"- Fertighausbau in Simmern, Pascal Tailliar von „Hahn-Automation" in Rheinböllen, Jörg Wohlmann von der Kreissparkasse in Simmern und Alfred Jakobs von der Volksbank Rheinböllen. Darüber hinaus standen zwei den Schülern vertraute Personen für die berufsorientierte Beratung zur Verfügung: Frau Abel von der Agentur für Arbeit und Margit Keuper als „Job-Fux" des Rhein-Hunsrück-Kreises. Seitens der Schüler/innen waren unter Anleitung der schulischen Koordinatorin für die Berufsorientierung, Helga Lauer, in Kooperation mit den Deutschlehrerinnen Stefanie Karbach-Klotz und Denise Nickenig Bewerbungsmappen erstellt worden, mit denen die Schüler/innen sich im Rotationsprinzip bei den einzelnen Betrieben „vorstellten", d.h. ein Bewerbungsgespräch simulierten. Dabei hatten die begleitenden Mitschüler/innen Beobachtungsaufgaben. Insgesamt sammelten die „Bewerber/innen" über zwei Stunden lang wertvolle Erfahrungen für ein „ernstes" Bewerbungsgespräch, insbesondere auf dem Hintergrund der erfolgten Rückmeldungen und Hinweise durch die oben angeführten Betriebe. Die Schulgemeinschaft dankt ihren Kooperationspartnern für ihren engagierten Einsatz.

Foto zur Meldung: 1.Job-Speed-Dating" an der Puricelli-Realschuleplus Rheinböllen
Foto: 1.Job-Speed-Dating" an der Puricelli-Realschuleplus Rheinböllen

„SchmExperten" an der Puricelli Realschuleplus Rheinböllen - Projekt zur Förderung bewusster Ernährung in der 6. Klasse -

(26.08.2014)

Nein, es ist kein Schreibfehler in der Überschrift, vielmehr wurde der Begriff „SchmExperten" aus den Wörtern „schmecken, experimentieren und Experte" gebildet und macht das Ziel des Projektes deutlich: Die Schülerinnen und Schüler bilden ihren Geschmack, indem sie Neues ausprobieren und so zu Experten für gesundheitsförderliches Essen und Trinken werden.
Schon seit einiger Zeit wird gefordert, den Schülern ein größeres Wissen und mehr Fähigkeiten rund um die Ernährung zu vermitteln. Der veränderte Alltag von Eltern und Kindern und sich wandelnde Essgewohnheiten und Lebensstile lassen Ernährungsbildung als Teil des Schullebens immer wichtiger werden. Gemeinsam mit Frau Köster, Landfrau und Meisterin der Hauswirtschaft, konnten die Schüler/innen der 6. Klassen in den beiden vergangenen Wochen an vier Projekttagen, unterstützt durch Material des aid (Infodienst Ernährung, Landwirtschaft, Verbraucherschutz e.V.), Speisen zubereiten und dabei grundlegendes küchentechnisches Know - how erwerben. Daneben erfuhren sie Manches über Esskultur, Lebensmittelkennzeichnung, Einkauf, Warenkunde, „5 am Tag", Portionsgrößen und Hygiene. In abschließenden Rollenspielen erkannten die Kinder einige typische Essgewohnheiten wieder und wussten sehr gut, wie man diese verändern und verbessern könnte. Zum Schluss erhielten die Schüler eine Urkunde zur bestandenen Prüfung und können sich nun, mit ein wenig Stolz, „geprüfte SchmExperten" nennen.

Foto zur Meldung: „SchmExperten" an der Puricelli Realschuleplus Rheinböllen - Projekt zur Förderung bewusster Ernährung in der 6. Klasse -
Foto: „SchmExperten" an der Puricelli Realschuleplus Rheinböllen - Projekt zur Förderung bewusster Ernährung in der 6. Klasse -

Puricelli-Realschuleplus Rheinböllen erfolgreich im 44. Internationalen Jugendwettbewerb der Volks- und Raiffeisenbanken

(27.05.2014)

„Traumbilder: Nimm uns mit in deine Fantasie." lautete das Thema des diesjährigen Malwettbewerbs der Volks- und Raiffeisenbanken. Mehr als 490 Wettbewerbsbeiträge sind zu diesem Thema bei der Volksbank Rheinböllen eG in Form von Zeichnungen, Malarbeiten und Collagen eingegangen und wurden von einer qualifizierten Jury ausgewertet. Die Gewinnerinnen und Gewinner der Puricelli-Realschuleplus Rheinböllen sind: Deniz Schindler (5a), Sarina Vortisch (5b), Artis Rasmanis (6a), Justin Weimer (7a), Evelyn Klassen (8c), Marijke Petershans (9c), Nina Witzenrath (9c), und Lisa Ruff (9c).Sie erhielten einen Geldpreis und einen Kinogutschein. Zusätzlich spendete die Volksbank Rheinböllen eG jeder teilnehmenden Klasse 50,00 Euro für die Klassenkasse. Die Schulgemeinschaft der Puricelli-Realschuleplus Rheinböllen bedankt sich für die Durchführung dieses Malwettbewerbs und die großzügige Unterstützung!

Foto zur Meldung: Puricelli-Realschuleplus Rheinböllen erfolgreich im 44. Internationalen Jugendwettbewerb der Volks- und Raiffeisenbanken
Foto: Puricelli-Realschuleplus Rheinböllen erfolgreich im 44. Internationalen Jugendwettbewerb der Volks- und Raiffeisenbanken

Meerschweinchen im Zooschulen-Gelände - das Meerschweinchengehege im Hochwildschutzpark wird weiter entwickelt -

(05.05.2014)

Seit Anfang des Jahres 2014 wird der Bau eines Meerschweinchengeheges im Hochwildschutzpark Rheinböllen dank einer großzügigen Spende des Lions Club Hunsrück und des Rotary Club Hunsrück in Höhe von 2000,-€ realisiert. Dieses Projekt wurde im Jahr 2013 zusammen mit dem Hochwildschutzpark (Projektleiter H. Hoffmann), dem Leiter der Zooschule, Matthias Germei (Puricelli -Realschuleplus) und den Schülern der Zooschule-Arbeitsgemeinschaften besprochen und geplant. Dabei suchte man nach einem „lebendigen" Projekt für den Park: Einerseits einer Tierart, die in den Park passt und gleichermaßen für Schulkinder wie Besucher des Hochwildschutzparks interessant ist und zum anderen ein Tier, das auch von Schülern ohne große Vorsichtsmaßnahmen mitgepflegt und umsorgt werden kann. So fiel die Wahl auf Meerschweinchen, die der Park ohnehin wieder in sein Programm aufzunehmen wollte. Die Errichtung eines Innengeheges für die Meerschweinchen begann im Mai 2014. Noch im gleichen Monat konnte es von den Teilnehmern der Zooschule-AGs fertig gestellt werden. Ende September 2014 wurde nun das Außengehege für unsere felligen Freunde angegangen. Eine ca. 30 Meter lange Zaunanlage war zu bauen. Die schweißtreibenden Arbeiten dazu erledigten die Klasse 8c von Matthias Germei und die neuformierte Klasse 7a von Volker Schambach in einem gemeinsamen Projekttag am 26.09.2014 mit großem Interesse und viel Spaß. Das Gehege ist damit noch nicht fertig. Als weitere Arbeitsschritte sind geplant: Das Meerschweinchen-Haus wird winterfest ausgebaut, das Außengehege bekommt einen Zaunschutz gegen Greifvögel-Angriffe und die Schüler der Zooschulen-AG werden noch ein paar Unterschlupf-Möglichkeiten für die Meerschweinchen herstellen. Die Schulgemeinschaft der Puricelli-Realschuleplus Rheinböllen bedankt sich auf diesem Weg beim „Lions Club Hunsrück" und dem „Rotary Club Hunsrück" für die Spenden sowie bei allen Mitarbeitern im Hochwildschutzpark, die das Schul-Projekt durch die Fütterung und Pflege täglich unterstützen und es als weiteres Element Ihres Schutzparks verstehen.

Foto zur Meldung: Meerschweinchen im Zooschulen-Gelände - das Meerschweinchengehege im Hochwildschutzpark wird weiter entwickelt -
Foto: Meerschweinchen im Zooschulen-Gelände - das Meerschweinchengehege im Hochwildschutzpark wird weiter entwickelt -


Veranstaltungen

18.12.​2018
Weihnachtscup
Weihnachtscup der Schule [mehr]
 
19.12.​2018
Letzter Schultag vor den Weihnachtsferien
Letzter Schultag vor den Weihnachtsferien Unterrichtsschluss um 13:10 Uhr (keine Ganztagsschule) [mehr]
 
20.12.​2018 bis
04.01.​2019
Weihnachtsferien
Weihnachtsferien [mehr]
 
12.01.​2019
Tag der offenen Tür
Tag der offenen Tür [mehr]
 
15.01.​2019
19:00 Uhr
Elterninfoabend neue Klassen 5
Elterninfoabend neue Klassen 5 [mehr]
 
25.01.​2019
Halbjahreszeugnisse
Ausgabe der Halbjahreszeugnisse Schulschluss nach der 4. Stunde (keine Ganztagsschule) [mehr]
 
18.02.​2019 bis
23.02.​2019
Betriebspraktikum Klassen 09S
Betriebspraktikum Klassen 09S verpflichtend [mehr]
 
22.02.​2019
Letzter Schultag vor den Winterferien
Letzter Schultag vor den Winterferien Unterrichtsschluss nach der 6. Stunde (keine Ganztagsschule) [mehr]
 
25.02.​2019 bis
01.03.​2019
Winterferien
Winterferien Unterrichtsbeginn: 07.03.2019 [mehr]
 
25.02.​2019 bis
02.03.​2019
Betriebspraktikum Klassen 09S freiwillig
Betriebspraktikum Klassen 09S freiwillig [mehr]
 
04.03.​2019
Rosenmontag 1. bewegl. Ferientag
Rosenmontag 1. bewegl. Ferientag [mehr]
 
05.03.​2019
2. bewegl. Ferientag
Veilchendienstag 2. bewegl. Ferientag [mehr]
 
06.03.​2019
Kompensationstag "Tag der offenen Tür"
Kompensationstag "Tag der offenen Tür" [mehr]
 
28.03.​2019
Girls' Day und Boys' Day
Girls' Day und Boys' Day für alle Klassen [mehr]
 
03.04.​2019
16:00 Uhr
BSO-Tag incl. Speed-Dating
BSO-Tag incl. Speed-Dating Klassen 8 bis 10 16:00 Uhr bis 20:00 Uhr [mehr]
 
18.04.​2019
Letzter Schultag vor Ostern und den Osterferien
Letzter Schultag vor Ostern und den Osterferien Regulärer Unterricht incl. Ganztagsschule [mehr]
 
19.04.​2019
Karfreitag
Karfreitag [mehr]
 
22.04.​2019
Ostermontag
Ostermontag [mehr]
 
23.04.​2019 bis
30.04.​2019
Osterferien
Osterferien [mehr]
 
01.05.​2019
Maifeiertag
Maifeiertag [mehr]
 
02.05.​2019
3. bewegl. Ferientag
3. bewegl. Ferientag [mehr]
 
03.05.​2019
4. bewegl. Ferientag
4. bewegl. Ferientag [mehr]
 
22.05.​2019 bis
24.05.​2019
Europaseminar Klasse 10S
Europaseminar in Bad Marienberg Klasse 10S [mehr]
 
30.05.​2019
Christi Himmelfahrt
Christi Himmelfahrt [mehr]
 
31.05.​2019
5. bewegl. Ferientag
5. bewegl. Ferientag [mehr]
 
03.06.​2019
19:00 Uhr
Elterninfoabend WPF für die Klassen 06a/b
Elterninfoabend WPF für die Klassen 06a/b [mehr]
 
10.06.​2019
Pfingstmontag
Pfingstmontag [mehr]
 
19.06.​2019
09:00 Uhr
Schulentlassung Abschlussklassen
Schulentlassung Abschlussklassen [mehr]
 
20.06.​2019
Fronleichnam
Fronleichnam [mehr]
 
21.06.​2019
6. bewegl. Ferientag
6. bewegl. Ferientag [mehr]
 
25.06.​2019
19:00 Uhr
BO-Elternabend Kl. 07a/b
BO-Elternabend Kl. 07a/b [mehr]
 
25.06.​2019
20:00 Uhr
BO-Elternabend zukünftige 09B Praxistag
BO-Elternabend zukünftige 09B Praxistag [mehr]
 
 

Fotoalben


Sonstige


Sport